Heineken setzt auf Gemeinschaftsgefühl und unterstützt die Gastro- und Barszene mit einer kreativen Plakatkampagne.

Rainer Noll, Leiter Außer-Haus-Markt, Bitburger Braugruppe über die Zukunft der Gastronomie und den gemeinsamen Re-Start.

Der Bio-Pionier Neumarkter Lammsbräu hat trotz der Coronakrise im vergangenen Geschäftsjahr über alle Produktionslinien hinweg ein Umsatzplus von rund 10 Prozent verzeichnen können.

In der Berliner Siemensstadt erfüllt sich Fuerst Wiacek den Traum einer eigenen Brauerei. Die Schritte von der Vision zum Ziel begleitet HHopcast mit einer kleinen Serie.

Vom Volkseigenen Betriebs zur national erfolgreichen Spezialitätenmarke: Die Störtebeker Braumanufaktur hat seit ihrer Gründung 1827 viele Stürme erlebt.

Die Kreativbier-Brauerei Hanscraft & Co. aus Aschaffenburg versteigert am 26. Februar Fassbier für einen guten Zweck.

300 Betriebe wenden sich mit einem Hilferuf an die Politik und machen in einem Offenen Brief auf die angespannte Lage der Brauwirtschaft in der Corona-Krise aufmerksam.

Die Bio-Brauerei Riedenburger konnte den Rückgang bei den Fassbieren in Gastronomie durch mehr Absatz von Flaschenbieren kompensieren.

Wie die Flensburger Brauerei in ihrer Online-Pressekonferenz mitteilte, konnte sie ihren Inlandsabsatz mit 640.000 Hektolitern stabil auf dem Niveau des Vorjahres halten. Der Zuwachs im Handel konnten den Fassbierverlust kompensieren. 

Nach einem erfolgreichen Produkttest erweitert Bitburger die Produktpalette mit dem Bitburger Apfel Cider um ein biernahes Neuprodukt.

Jedes siebte verkaufte Bier von Störtebeker ist alkoholfrei. Die Braumanufaktur aus Stralsund zieht für 2020 eine durchaus positive Bilanz.