Vom Volkseigenen Betriebs zur national erfolgreichen Spezialitätenmarke: Die Störtebeker Braumanufaktur hat seit ihrer Gründung 1827 viele Stürme erlebt.

Die Kreativbier-Brauerei Hanscraft & Co. aus Aschaffenburg versteigert am 26. Februar Fassbier für einen guten Zweck.

300 Betriebe wenden sich mit einem Hilferuf an die Politik und machen in einem Offenen Brief auf die angespannte Lage der Brauwirtschaft in der Corona-Krise aufmerksam.

Die Bio-Brauerei Riedenburger konnte den Rückgang bei den Fassbieren in Gastronomie durch mehr Absatz von Flaschenbieren kompensieren.

Wie die Flensburger Brauerei in ihrer Online-Pressekonferenz mitteilte, konnte sie ihren Inlandsabsatz mit 640.000 Hektolitern stabil auf dem Niveau des Vorjahres halten. Der Zuwachs im Handel konnten den Fassbierverlust kompensieren. 

Nach einem erfolgreichen Produkttest erweitert Bitburger die Produktpalette mit dem Bitburger Apfel Cider um ein biernahes Neuprodukt.

Jedes siebte verkaufte Bier von Störtebeker ist alkoholfrei. Die Braumanufaktur aus Stralsund zieht für 2020 eine durchaus positive Bilanz.

Maisel & Friends und BrauBeviale verschieben ihren gemeinsamen Hobbybrauerwettbewerb, der ursprünglich für Februar geplant war, in den Mai. 

Nach dem erfolgreichen Start in der Gastronomie im Jahr 2019, gibt’s das Brooklyn „Defender IPA“ ab sofort auch im Getränkehandel.