Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sank der Umsatz im Jahr 2022 gegenüber dem Vorjahr real um 4,6 Prozent. Dies sei der höchste Umsatzrückgang im Vorjahresvergleich seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 1994.

Der Einzelhandel mit Lebensmitteln behauptete sich im November 2022 im Vergleich zum Vormonat kalender- und saisonbereinigt mit real 1,3 Prozent weniger Umsatz, trotz wieder geöffneter Gastronomie. Dies meldet das Statistische Bundesamt, Destatis, in seinen jüngsten Berechnungen.

Der Einzelhandel, so berichtet das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Ergebnisse, fuhr im Oktober dieses Jahres preisbereinigt 2,8 Prozent weniger Umsatz als im Vormonat ein. Lebensmittel verloren mit 1,2 Prozent realem Umsatzrückgang moderat.

Wie das Bundeskartellamt bekannt gibt, ist Aldi Nords Kauf des Altmühltalers Mineralbrunnens freigegeben. Eine Abschottung der Märkte zum Nachteil anderer Produzenten oder anderer Händler erkenne die Wettbewerbsbehörde dabei nicht.

Der Ehrenpreis der Deutschen Getränkebranche geht 2022 an Bernhard Henze, Inhaber von Getränke Ahlers. In seiner Laudatio nannte Henning Rodekohr (Geschäftsführender Gesellschafter Vilsa-Brunnen) Henze einen "großartigen Gestalter der Getränkebranche" und einen "außergewöhnlichen Menschen".

Wie die Globus Gruppe mitteilt, konnte sie das Geschäftsjahr 2021/2022 mit einer Umsatzsteigerung von 13,6 Prozent auf 8,82 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr abschließen. Das EBIT betrage 280,4 Millionen Euro.

Konsumenten ändern ihr Kaufverhalten bei Lebensmitteln und Gütern des täglichen Bedarfs spürbar und greifen in Zeiten von steigender Inflation häufiger zu Handelsmarken. Die Getränkekategorie zeige sich hingegen durchaus resistent gegen den Trend. Dies hat die Strategieberatung Simon-Kucher & Partners mitgeteilt.

Nach Angaben von Aldi Nord, erwirbt der Discounter die Standorte Treuchtlingen und Breuna des Altmühltaler Mineralbrunnens. Was aus dem Standort im brandenburgischen Baruth (Brandenburger Urstromquelle) wird, teilte das Unternehmen nicht mit.

Der Einzelhandel mit Lebensmitteln in Deutschland verzeichnete nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im September 2022 im Vergleich zum Vormonat einen realen (preisbereinigten) Umsatzzuwachs von 2,6 Prozent. Damit erholte er sich leicht vom niedrigsten Umsatzniveau seit Januar 2017, das im August 2022 gemessen wurde. Gegenüber dem Vorjahresmonat sank der Umsatz um 2,4 Prozent.

Der Getränkelogistiker Trinks Süd hat jüngst die neue Niederlassung im oberbayerischen Töging eingeweiht. Der bisherige Standort in der Holbeinstraße muss wegen Eigenbedarfs abgegeben werden.

Heinrich Gelhaus hat sich nach zehn Jahren als Geschäftsführer von Getränke Mayer in Lembruch in den Ruhestand verabschiedet. Seine Aufgaben hat Pascal Pavel übernommen.

Die Rewe-Für Sie Getränkevermarktungs- und Einkaufsgesellschaft (GVG) wird zum Jahr 2023 mit Getränkevertrieb Neißeland aus Rothenburg, M. Hubauer aus Bautzen und Getränke Märkisch aus Zittau sowie mit Getränke Star mit Sitz in Datteln (Nordrhein-Westfalen) vier neue Partner anbinden.

Nach der Erholung im vergangenen Monat meldet das Statistische Bundesamt für den August erneut Einbußen von -1,7 Prozent im Vergleich zum Vormonat und -3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Damit liege der Umsatz im Lebensmitteleinzelhandel auf dem niedrigsten Umsatzniveau seit Januar 2017. 

Für den Self-Checkout im Getränkehandel ist die KI-basierte Alterserkennung das letzte Puzzlestück für die Kasse ohne Personal. 

Die Aussage des E-Commerce-Lösers "Spryker", wer sich nicht mit dem Thema D2C beschäftige, werde nicht zum Gewinnerteam gehören, ist zwar ziemlich drastisch. Was das Hype-Thema „Direct to Consumer“ (D2C) angeht, steckt aber auch viel Wahrheit darin. Ein Kommentar von Pierre Pfeiffer.