Wie das Oberlandesgericht Düsseldorf meldet, wird in dem Kartellordnungswidrigkeitenverfahren gegen Carlsberg Deutschland und ihren früheren Geschäftsführer Wolfgang Burgard die Hauptverhandlung aufgrund einer mehrmonatigen Erkrankung zweier Senatsmitglieder aufgehoben. Eine erneute Terminierung soll zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Öko-Test hat in seiner aktuellen Ausgabe 6/2022 insgesamt 50 Pilsbiere getestet. 45 Produkte schnitten „sehr gut“ oder „gut“ ab, lediglich fünf erhielten schlechtere Wertungen, eins fiel durch.

Die Kulmbacher Brauerei Aktien-Gesellschaft schließt das Geschäftsjahr 2021 mit einem positiven Ergebnis ab. Unter der Berücksichtigung aller Geschäftsbereiche wuchs der Gesamtabsatz einschließlich der Handelsgetränke und ohne Berücksichtigung der Lohnfertigungsmengen auf 3,43 Millionen Hektoliter bei einem Umsatzerlös von 240,6 Millionen Euro.

Wie die Alpirsbacher Klosterbrauerei meldet, hat sie ihren Bierabsatz mit einem Plus von 0,1 Prozent auf Vorjahresniveau halten können. Die Umsatzerlöse hätten aufgrund von Preiserhöhungen um 4 Prozent zulegt.

Nach zwei coronabedingten Ausfällen wird es in diesem Jahr wieder ein Oktoberfest geben, ohne Zugangsbeschränkungen. Dies verkündete nun Oberbürgermeister Dieter Reiter.

Im Kartellordnungswidrigkeitenverfahren gegen Carlsberg Deutschland und den früheren Geschäftsführer Wolfgang Burgard beginnt am 19. Mai 2022 eine neue Hauptverhandlung.

Während sich der Export im März aufgrund der ausfallenden Ausfuhren nach Russland negativ entwickelt hat, blieben die Inlandsabsätze stabil. Der Absatz im März liegt gar mehr als 14 Prozent über dem des Vor-Corona-Jahrs 2019. 

Mit der Initiative und dem Siegel „Bayerische Edelreifung“ wollen die Brauereien Erdinger, Schneider und Maisel die Besonderheit des zweifach gereiften bayerischen Weißbieres herausstellen. Im Interview erklärt Jeff Maisel den Unterschied zum Standardverfahren, wie wichtig vitale Hefe ist und was das alles mit Champagner zu tun hat.

Seit April läuft die beliebte Krombacher Cash-Korken-Aktion, bei der Konsumentinnen und Konsumenten Geldgewinne im Wert von mehr als 14 Millionen Euro sowie zusätzlich 25 wöchentliche Sonderverlosungen von 25.000 Euro gewinnen können.

Wie die Karlsberg Brauerei in ihrem Jahresabschluss bekanntgibt, ging ihr Bruttoumsatz im Geschäftsjahr 2021 um 5,1 Millionen auf 144,9 Millionen Euro zurück.

Carlsberg Deutschland übergibt Hannen Alt und Gatz Altbier an Privatbrauerei Bolten. Der Vertrieb beider Marken in der Gastronomie soll im Rahmen einer Kooperation von Carlsberg fortgeführt werden.

Wie das Statistische Bundesamt meldet, setzt sich der positive Trend beim Bierabsatz weiter fort. Der Inlandsabsatz kletterte im Februar um 12,9 Prozent auf rund 4,8 Millionen Hektoliter, die Ausfuhren in EU-Länder legten um dicke 21,8 Prozent zu. 

Die Carlsberg Group sowie Heineken haben beide entschieden, aufgrund des Angriffskrieges Russlands auf die Ukraine ihre Geschäftstätigkeiten einzustellen und das Land zu verlassen.

Das Bundeskartellamt hat keine wettbewerblichen Bedenken gegen die gemeinschaftliche Prüfung und Verhandlung der allgemeinen Einkaufsbedingungen mit dem Lebensmitteleinzelhandel durch die in den Freien Brauern organisierten Brauereien.

Wie Veltins meldet, ist der Einzug der ersten Krones-Abfülllinie seit Anfang März im vollen Gange. Auf die erste  mit einer Kapazität von 50.000 Flaschen pro Stunde soll im Herbst 2023 eine zweite folgen, die bis zu 80.000 Glasflaschen pro Stunde verarbeiten kann.