Im Rahmen der Anfang Februar gelaunchten Kampagne „Die Freien Gerstensorten“ hat der Werteverbund Die Freien Brauer bei einer Petition 150.000 Stimmen gegen Patente auf Saatgut gesammelt.

Der Absatz von Behälterglas in Tonnen ist im Jahr 2021 um 3,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum stark angestiegen. Dies meldet das Aktionsforum Glasverpackung.

Nachdem Münchens Oberbürgermeister Reiter jüngst Zweifel geäußert hatte, ob es richtig sei, das Oktoberfest abzuhalten, während in der Ukraine der Krieg tobe, fordert der Bayerische Brauerbund alle landes- und kommunalpolitisch tätigen Verantwortlichen auf, nach zwei Jahren Corona-Pause an der Volksfestsaison festzuhalten. 

Der Verband Private Brauereien Deutschland fordert angesichts der steigenden Preise von der Politik Entlastungsmöglichkeiten bei den Energiepreisen sowie die Brau- und Getränkebranche als systemrelevanten Industriezweig im Krisenfall vorrangig mit Energieträgern zu versorgen.  

Bei seiner Jahreshauptversammlung hat der Verband der Diplom Biersommeliers den Vorstand um einen auf nun sechs Präsidiumsplätze erweitert sowie zwei neue Präsidiumsmitglieder gewählt.

Um die gebeutelten Brauereien zu unterstützen, haben die Finanzminister der Länder beschlossen, die Steuern auf Biermixe nicht zu erhöhen. 

Mit dem „U-Label“-System hat die europäische Wein- und Spirituosenbranche neulich eine Plattform für elektronische Etiketten für Wein- und Spirituosenprodukte vorgestellt.

Bei der Gesellschafterversammlung der Freien Brauer Mitte September wurde die Altenburger Brauerei, die Berg Brauerei, das Brauhaus Leikeim, die Zwiefalter Klosterbräu und die Flötzinger Brauerei  nach einem Probejahr nun offiziell als Gesellschafter des Werteverbunds  bestätigt.

Bereits 6 von 10 Bieren, die in Österreich getrunken werden, stammen von internationalen Großkonzernen. Höchste Zeit, ein Zeichen zu setzen, finden die österreichischen Privatbrauereien. Ein Herkunfts-Siegel soll ab sofort transparent machen, wer hinter einem Bier steckt.

Mit einer reichweitenstarken Online-Kampagne lenkt der Deutsche Brauer-Bund (DBB) im Sommer und Herbst den Blick auf ein boomendes Biersegment: Alkoholfrei steht hoch im Kurs.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist der Bierabsatz im 1. Halbjahr um 2,7 Prozent niedriger als im Vorjahr. Die Coronakrise mache sich beim Bierabsatz besonders in den Monaten Januar und Februar bemerkbar.

„The Brewers of Europe“ unterzeichneten den EU-Verhaltenskodex für verantwortungsvolle Geschäfts- und Marketingpraktiken in der Lebensmittelkette, der Unternehmen und Verbände zu einem nachhaltigen Wirtschaften verpflichtet, das über die gesetzlichen Vorgaben hinausgeht. 

Die Verbände der Privaten Brauereien raten ihren Mitgliedern den Beitritt zur GeMeMa und sprechen sich damit gegen die MPB Mehrwegpool der Brauwirtschaft aus.

Erfreuliche Entwicklung: Der Hopfenpflanzerverband Tettnang meldet mehr Anbaufläche, Sorten und Umstellungen auf Bioanbau.

Nachdem bereits der Deutsche Bundestag Anfang Mai den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Modernisierung der Entlastung von Abzugsteuern und der Bescheinigung der Kapitalertragsteuer angenommen hat, hat nun auch der Bundesrat dem Gesetz am 28.05.2021 zugestimmt.