Viele Betriebe haben mittlerweile Webshops eröffnet oder spielen mit dem Gedanken, es zu tun. Doch worauf kommt es dabei an und wie wird daraus ein langfristig erfolgreicher Vertriebskanal? Jonathan Kartenberg (The Good Taste) liefert die wichtigsten Facts.

In Zeiten der maximalen Abhängigkeit von Order-Plattformen wird eine fragwürdige Lieferando-Praxis publik. Wie sind die Schatten-Websites zu bewerten und was können Gastronomen dagegen tun?

Aus Fehlern wird man klug - das wissen auch die Profis der Tellerrand Consulting aus Hamburg.

Interview mit Ingo Wessel, Hospitality Development, zuständig für die Gastronomieentwicklung auf der BUGA 23 Mannheim

ANZEIGE | Infektionsschutz ist das beherrschende Thema dieser Tage – und die Zeit naht, dass Hotels und Restaurants wieder öffnen dürfen. Der Raumluftreiniger sasoo sorgt dabei für saubere Atemluft. Top: Bis zu 90% der Investitionskosten werden aktuell übernommen.

Moritz Heininger, Co-Founder & Managing Director DiscoEat, über Delivery-Herausforderungen, flexible Preisgestaltung und die Vorteile des Pick-Up-Geschäfts.

Der Gastro-Lockdown zwingt die Gastronomie ins reine Out-of-Restaurant-Geschäft. Doch dort lauern zahlreiche Tücken. Was der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband) den Gastronomen rät, erläutert Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges. 

Lieferando, der Quasi-Monopolist im Food-Delivery-Markt, bekommt Konkurrenz. Zumindest in einigen Metropolen. Was wollen die Finnen von Wolt, deren Kuriere nunmehr durch die Straßen von Berlin, München, Frankfurt und Hannover flitzen? 

BrewDog will seine Expansion weltweit mit gut 40 neuen Standorten weiter vorantreiben und allein in Deutschland und Österreich in den kommenden drei Jahren rund 20 neue Bars an den Start bringen. Hierfür ist das britische Unternehmen nun aktiv auf der Suche nach Franchise-Partnern.

Von dem neuen Geschäftsmodell "The Tastecode" sollen Erzeuger und Gastronomen gemeinschaftlich profitieren.

Torsten Petersen, Geschäftsführer und Gesellschafter der Enchilada Franchise GmbH, über den gastronomischen Re-Start und Zukunftsperspektiven.
 

In einer Zeit, in der alle Gastronomien des Landes pandemiebedingt geschlossen sind, ein Restaurant zu eröffnen, das klingt abwegig. Doch mit dem Außer-Haus-Verkauf zu starten und parallel die Zeit zu nutzen, um das Konzept zu verfeinern – das kann funktionieren, wie Arne Anker mit seinem "Brikz" zeigt.