50 Größen der internationalen Street- & Urbanart-Szene gestalten derzeit das neue, sich noch im Bau befindliche Liebesbier Urban Art Hotel in Bayreuth. Jedes Zimmer sowie die Flächen im Innen- und Außenbereich prägt ein(e) andere(r) Künstler*in.

Erstmals präsentiert sich die Krombacher Brauerei als Partner von Festivals in Deutschland und startet mit dem wohl größten und bekanntesten von allen: dem Open-Air Hardrock-Festival in Wacken.

Konzernumsatz und -ergebnis der in München ansässigen, familiengeführten Schörghuber Gruppe verfehlten im Geschäftsjahr 2020 die gesteckten Zielmarken, heißt es unternehmensintern. Ursache dafür sei die weltweite Covid-19-Pandemie gewesen, die die vier Geschäftsbereiche in unterschiedlichem Ausmaß traf. Licht und Schatten gab es bei der Paulaner Gruppe. 

Die Ratsherrn Brauerei holt die Wiesn nach Hamburg und feiert sein erstes eigenes Festbier mit gleich drei Fassanstichen.

Das Gründer-Duo Erik Dimter und Tristan Brümmer lädt die Löwen am kommenden Montag, 20. September, auf eine Runde JoyBräu bei der Vox-TV-Sendung "Höhle der Löwen" ein.

Geert Swaanenburg wird ab Oktober 2021 neuer Deutschland-Chef bei Heineken. In seiner neuen Funktion folgt er auf Alina Nickolson-Vera Rojas, die sich entschlossen hat, das Unternehmen nach 9 Jahren zu verlassen.

Der Aachener Nils Lichtenberg (38) ist neuer Deutscher Meister der Hobbybrauer. Am 11. September setzte er sich gegen 180 Teilnehmer aus ganz Deutschland durch und überzeugte die Expertenjury mit seiner Interpretation einer Hopfen-Weisse.

Mit einer reichweitenstarken Online-Kampagne lenkt der Deutsche Brauer-Bund (DBB) im Sommer und Herbst den Blick auf ein boomendes Biersegment: Alkoholfrei steht hoch im Kurs.

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat die angeklagten Brauereien Früh und Gaffel in Köln sowie Erzquell in Wiehl-Bielstein vom Vorwurf illegaler Preisabsprachen freigesprochen.

BrewDog startete im Frühling eine neue Serie mit limitierten Sondersuden namens „Prototyp“, obwohl das gleichnamige Bier aus der Kehrwieder Kreativbrauerei bereits acht Jahre alt ist. Statt Streit folgte ein Collab. 

Virtual Reality (VR) ermöglicht Usern ein immersives Erlebnis, ein Eintauchen in eine virtuelle Welt. Axel Ohm, Inhaber und Gründer der Hamburger ÜberQuell Brauwerkstätten, hat gemeinsam mit Matthias Wolk, geschäftsführender Gesellschafter bei VRtual X GmbH in Hamburg, eine VR-Brauerei-Tour entwickelt. Regine Marxen hat mit beiden über Idee und Hintergründe gesprochen.

Die Umsatzerlöse (nach Abzug von Verbrauchsteuern) der Karlsberg Brauerei beliefen sich im ersten Halbjahr auf 59,1 Millionen Euro, meldet das Unternehmen, was einer Steigerung von 1,4 Millionen Euro gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum entspricht.