Die Weinagentur nimmt zwei Betriebe aus Umbrien und der Toskana neu ins Sortiment auf.

Hawesko präsentiert die vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2022. Gegenüber den Pandemiejahren ist ein Rückgang zu verzeichnen, aber Umsatz und Gewinn liegen deutlich über den Zahlen von 2019.

Nirgends schossen die Preise in den vergangenen zwölf Monaten steiler nach oben als beim Burgunder-Weingut.

Burgund oder Champagne – wer macht das Rennen im Kampf um die nachgefragteste Region? Die Liv-ex Mitgliederumfrage unter Premiumwein-Händlern sucht eine Antwort. 

Die Weinabteilungen des Jahres sind teilweise unerreichbar, sollten aber eine Motivation für den Handel sein.

Der ProWein Business Report zeichnet ein ernüchterndes Bild der Branche.

Der globale Fassweinmarkt konnte in den ersten drei Quartalen 2022 um 109 Mill. Euro zulegen. Es wurde jedoch weniger Menge verschifft als im Vorjahr.

Mit der Gründung von Veritable Austria unterhält die Vertriebsgesellschaft nun eigene Unternehmungen im gesamten deutschsprachigen Raum.

Mitten im Weihnachtsgeschäft traf sich WEINWIRTSCHAFT mit Christian Fricke, dem Chef der Viva eCom Group, der Muttergesellschaft von Vicampo und Wine in Black.

Der jährliche Bericht der Silicon Valley Bank wartet mit einer ernüchternden Nachricht auf: Es gibt keine Anzeichen dafür, dass sich die heute jungen Verbraucher mit zunehmendem Alter für Wein begeistern werden.

Rioja-Erzeuger Bodegas Aradón neu im Vertrieb beim Landauer Weinimporteur Pellegrini. 

Nach den toskanischen Gütern nimmt Saro Wines das venezianische Portfolio von Allegrini auf.

Ab März erweitern Rewe und Penny die Henkell-Marke »Söhnlein Brillant« um ein neues Mischgetränk 

Neuer Exportrekord in Italien

Die E-Commerce Plattform Superiore.de führt Italienisch als dritte Sprache ein