Coca-Cola Europacific Partners Deutschland (CCEP DE) investiert eigenen Angaben zufolge rund 42 Millionen Euro in die Abfüllung von Mehrwegflaschen aus Glas in eine Abfüllanlage in Lüneburg sowie in eine Verpackungsmaschine für Sechserpacks am Standort Mönchengladbach. Der Bottler plant zudem weitere Glasmehrweg-Gebinde für neue Getränkesorten einführen.

Tino Mocken und Felix Müller, Geschäftsführer der Valensina Gruppe, ziehen zum Jahresbeginn Bilanz. 2022 war ein schwieriges Jahr für die Unternehmensgruppe des Fruchtsaftherstellers, geprägt durch sehr unterschiedliche Entwicklungen in den einzelnen Geschäftsbereichen, wie es nach Angaben des Unternehmens heißt.

Die Symrise AG erweitert zum 1. Februar 2023 den Vorstand um Stephanie Coßmann für das neu geschaffene Ressort Personal und Recht. Gleichzeitig übernimmt Jörn Andreas das Segment Scent & Care, das bisher kommissarisch der Vorstandsvorsitzende Heinz-Jürgen Bertram innehatte.

Wie aus der Jahresbilanz von Adelholzener Alpenquellen hervorgeht, konnte der bayerische Brunnen 2022 rund 637 Millionen Füllungen ausliefern - ein Plus von 10,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Durch den florierenden Unterwegsmarkt legten demnach im vergangenen Jahr vor allem das 0,5 Liter PET-Gebinde sowie Active O2 zu.

Wie der österreichische Energydrink-Hersteller Red Bull auf seiner Homepage verkündet, konnte Absatz, Umsatz und Betriebsgewinn nicht nur weiter gesteigert werden: die Kennzahlen sollen bisherige Bestmarken in der Firmengeschichte darstellen.

Rhodius hat gestern die dritte Dosen-Abfüllanlage am Standort Burgbrohl in Betrieb genommen. Ziel des zweistelligen Millionen-Invests sei es, die Innovationskraft und die Wettbewerbsfähigkeit des Familienunternehmens zu stärken.

Die Aussichten für dieses Jahr sind nicht schlecht, ist Chefredakteur Pierre Pfeiffer der Meinung. Auch weil die Unternehmen der Getränkewirtschaft gelernt haben, Krisen zu managen und weil sich die meisten Betriebe vor Ausbruch der vielfältigen Herausforderungen robuste Strukturen zugelegt haben. 

Ein Jahr nach Einführung der erweiterten Pfandpflicht für Einwegverpackungen im Fruchtsaftbereich hat der Konsumforscher GfK Verbrauchende zu ihrer Meinung befragt. 90 Prozent der Befragten hielten demnach die Einführung aus Nachhaltigkeitsgründen für richtig.

CineStar und die Radeberger Gruppe, die in Deutschland den Vertrieb des PepsiCo-Portfolios in der Gastronomie verantwortet, verlängern ihre Partnerschaft um 5 Jahre. Die Zusammenarbeit zwischen der CineStar Gruppe und PepsiCo als strategischen Partner im Bereich Softgetränke besteht, wie der Kinobetreiber mitteilt, seit 25 Jahren.

Tri Top hat sich zur Neupositionierung einem Facelift unterzogen: Mit frischem Design und dem Motto "Upgrade your Water" will Drinkstars Sirup-Marke ab Januar 2023 verstärkt auch jüngere Kundschaft erreichen. 

Die Plose Quelle AG zieht positive Bilanz schaut zuversichtlich ins neue Geschäftsjahr. Der Südtiroler Mineralbrunnen hat nach eigenen Angaben stabile Umsätze verzeichnet. Für das kommende Jahr erwartet Dr. Andreas Fellin, Geschäftsführer der Plose Quelle, weiterhin stabile Umsätze.

Während sich die Ingwer Shots von Kloster Kitchen eigenen Angaben zufolge auf dem österreichischen Markt etabliert haben, kann der Getränkehersteller aus Bayern auch ein starkes Wachstum in der Schweiz verzeichnen.

Finn Abraham übernimmt zum 01.01.2023 die Vertriebsleitung bei Gehring-Bunte und folgt damit auf Marc Liborius (41), der zum 01.11.2022 innerhalb der erweiterten Unternehmensgruppe die Position als Geschäftsführer der Privatbrennerei Boente aufgenommen hat. 

Wie Coca-Cola mitteilt, endet der Konditionen-Streit mit Edeka mit einer Einigung und der Wiederaufnahme der Bestellungen. Erste Auslieferungen sollen in der kommenden Woche erfolgen. 

Die Krombacher Brauerei bringt im Frühjahr unter ihrer Dachmarke die Krombacher Spezi auf den Markt und will dafür künftig eng mit der Augsburger Brauerei Riegele zusammenarbeiten, die sich zuletzt vor Gericht mit Paulaner um die Markenrechte stritt.