Im Fall eines russischen Gaslieferstopps würden sechs Kriterien über eine Abschaltung der Versorgung für die Industrie entscheiden. Dies hat der Präsident der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, in einem Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) öffentlich gemacht.

Eckes-Granini soll einen Eilantrag am Gerichtsverfahren gegen die Edeka-Tochter, der Netto Marken-Discount Stiftung & Co KG, am Kölner Oberlandesgericht zurückgezogen haben. Dies bestätigt ein Unternehmenssprecher von Eckes-Granini der GETRÄNKE ZEITUNG auf Anfrage.

Kommentar

Erneut versuchen verschiedene Getränkehersteller, sich mit einem Nischenprodukt am Markt zu positionieren, und zwar mithilfe von prominenten Influencern. Durch deren Reichweite soll das erneute Vorhaben einiger Marktteilnehmer gelingen, Vitaminwässer auf dem Markt zu positionieren. Warum dieser Marketing-Ansatz gelingen könnte und worauf Hersteller wie Händler achten sollte, erläutert Cecilia Hohls.

Gender-Getränke-Vergleich

Anlässlich des aktuellen Eistee-Marktreports in der GZ 10/22 hat Analyst YouGov exklusiv Daten zu den beliebtesten fünf Eistee-Marken von Frauen und Männern geliefert.

Refresco meldet Ergebnisse für das erste Quartal 2022 und präsentiert ein starkes Volumenwachstum in einem volatilen, inflationären Umfeld.

Der Startschuss kommt von Vöslauer: Mit der Einweihung der bisher einzigen PET-Mehrweganlage Österreichs und den neuen 1-Liter-PET-Mehrwegflaschen möchte der Mineralwasseranbieter rund 80 Prozent Plastik einsparen.

Der Mineralbrunnen Adelholzener Alpenquellen produziert jährlich etwa 575 Millionen Flaschen Heil- und Mineralwasser sowie Erfrischungsgetränke und ist damit die drittstärkste Marke in Deutschland. Wir haben Geschäftsführer Stefan Hoechter zum GZ-Gespräch getroffen.

Mit Sirup zum Selbstmischen betritt nun Capri-Sun den Wachstumsmarkt um Sirup. Als USP will der Kindergetränkehersteller mit der Anreicherung von Vitaminen und vier Geschmacksrichtungen punkten.

Das zweite Pandemiejahr sowie die Kundenkonflikte im Lebensmitteleinzelhandel stellten Eckes Granini erneut vor große Herausforderungen: Das Unternehmen gibt für das vergangene Jahr einen Umsatzrückgang um 1,9 Prozentpunkte auf 856 Millionen Euro bekannt.