Die Radeberger Gruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2022 ihren Getränkeabsatz im Jahr 2022 um knapp plus 6 Prozent auf rund 11,8 Millionen Hektoliter gesteigert. Beim inländischen Bierabsatz legte der Branchenmarktführer um plus 4 Prozent zu. Auch der Umsatz der Unternehmensgruppe erholte sich nach Auslaufen der Pandemie und legte auf  1,9 Milliarden Euro zu (2021: 1,62 Milliarden Euro).

McWin, eine auf die Bereiche Foodservice und Lebensmitteltechnologie spezialisierte private Investmentgesellschaft, gab bekannt, eine Mehrheitsbeteiligung an der führenden deutschen Restaurantmarke L'Osteria zu erwerben. Ziel sei es, das Wachstum in Europa mit CEO Mirko Silz weiter voranzutreiben.

Deutsche Brauereien kämpfen mit massiven Kostensteigerungen, wie eine aktuelle Analyse des Deutschen Brauer-Bundes (DBB) offenlegt. Demnach haben sich neben Energiekosten zuletzt vor allem Braumalz und Verpackungsmaterialien "drastisch" verteuert. Bei Kohlensäure habe sich die Lage hingegen entspannt.

30. Januar 2023

Mit der Gründung von Veritable Austria unterhält die Vertriebsgesellschaft nun eigene Unternehmungen im gesamten deutschsprachigen Raum.

 
30. Januar 2023

Fast die Hälfte der Fördergelder dient dazu, Rebflächen umzustrukturieren. Vor allem Sizilien profitiert. 

 
27. Januar 2023

Der Luxusgüter-Konzern gehört zu den Gewinnern des Jahres 2022. Umsatz und Gewinn stiegen fast um ein Viertel gegenüber dem Vorjahr.
 

 
30. Januar 2023

Welche Unternehmen aus der Getränkeindustrie standen der Gastronomie besonders hilfreich und loyal zur Seite? Die fizzz-Leserschaft hat entschieden: Das sind die Lieblingspartner der Branche!

 
30. Januar 2023

Das für neapolitanische Pizza und feine Weine bekannte nineOfive erweitert das Portfolio.

 
27. Januar 2023

Die Food-Service-Plattform Choco übernimmt zum Jahresstart das spanische Start-up Katoo um Rocket Internet - mit dem Ziel, die Präsenz auf dem spanischen Markt weiter zu stärken.

 

(Advertorial) Dieser kurze, aber prägnante Ausspruch von Joseph II, Kaiser von Österreich und König der Ungarn, um das Jahr 1790 markiert den Beginn einer außergewöhnlichen Spirituosen- und Marken-Karriere. Unicum ist ein nach einem uralten Geheimrezept hergestellter bitterer Kräuterlikör aus Budapest. Eine einzigartige Spezialität, die auch in Deutschland immer mehr Freunde findet.

Wir stellen drei Cocktails vor, die jeweils in ihrer eigenen Art mit den Eigenheiten eines Kräuterbitters umgehen – von gerührt über geschüttelt zu geblendet, von klassisch über extrem bis zu verspielt.

Bei kaum einer Spirituosenkategorie kann man, wenn man über ihre Historie sprechen will, so weit ausholen wie beim Kräuterbitter bzw. Kräuterlikör. Wir gehen hier entsprechend ganz weit zurück, in vorgeschichtliche, sogar vormenschliche Zeiten.

Berufsbeschreibung: „Bittersommelier“. Nils Boese hat 30 Jahre Barerfahrung, betrieb lange Zeit seine Manhattan-Bar in Hildesheim. Wir sprechen mit ihm über Schwierigkeiten und Mythen rund um die Kategorie der Kräuterliköre/-bitter.

Im hippen Kölner Bezirk Ehrenfeld betreibt Marcos Rivas die einzige Gin-Bar der Stadt. Seit 2016 bietet er seinen Gästen im The Bär neben über 300 Gin-Produkten auch viele Eigenkreationen an. Wir wollten von ihm wissen, wie sein Publikum Gin Tonics und -Cocktails genießt.

Prämierungen

470 Weine aus der Familie der Burgunderrebsorten gingen diesen November in der zweiten Runde von Meiningers Deutscher Pinot-Preis 2022 miteinander ins Kräftemessen. 148 von ihnen erreichten eine Spitzenbewertung von 90 und mehr Punkten. Das Weingut Schreieck aus St. Martin in der Pfalz gewinnt die Kollektion des Jahres mit beeindruckenden Pinots. 

Preise für die besten Brennereien und Spirituosen des Jahres verliehen
Renommierte Auszeichnungen gehen an Lantenhammer, Sibona, Ziegler, Domaine Tariquet, Broker‘s, POTT, sowie Kirsch Import

Große Freude herrschte unter den Preisträgern von Meiningers Rotweinpreis, die eigens zur feierlichen Preisverleihung auf die Weinmesse Forum Vini in München angereist waren. Die vom Meininger Verlag organisierte Messe gilt als größte Weinmesse in Süddeutschland und bot den perfekten Rahmen, um die besten deutschen Rotweine des Jahres 2022 auszuzeichnen.

Aktuelle Verkostungen

MUNDUS VINI NON-ALCOHOLIC 2023

Verkostungsdatum: 21.02.2023 - 26.02.2023
Teilnahmegebühr: 170.00 € (zzgl. MwSt)
Anmeldeschluss:
Einsendeschluss:


MUNDUS VINI Spring Tasting 2023

Verkostungsdatum: 21.02.2023 - 26.02.2023
Teilnahmegebühr: 170.00 € (zzgl. MwSt)
Anmeldeschluss:
Einsendeschluss:


WEIN und SEKT

Der Luxusgüter-Konzern gehört zu den Gewinnern des Jahres 2022. Umsatz und Gewinn stiegen fast um ein Viertel gegenüber dem Vorjahr.
 

Drakonische Strafen: Vier der fünf Verurteilten, die an einem skandalösen Betrug in Bordeaux beteiligt waren, wurden zu Haftstrafen verurteilt.

In Italien wird in der ersten hybriden Metaverse-Weinbar der Welt eine künstliche Sommelier-Intelligenz präsentiert.

Deutschlands größte Winzergenossenschaft startet frühzeitig mit der Übergangs-Planung.

Die Jahrespressekonferenz des französischen Dachverbands der Winzergenossenschaften zieht eine düstere Bilanz. 

GASTRO und SPIRITS

Welche Unternehmen aus der Getränkeindustrie standen der Gastronomie besonders hilfreich und loyal zur Seite? Die fizzz-Leserschaft hat entschieden: Das sind die Lieblingspartner der Branche!

Das für neapolitanische Pizza und feine Weine bekannte nineOfive erweitert das Portfolio.

Der Mixology Podcast dreht sich um viel mehr als einfach nur den nächsten Drink. Stattdessen stehen Geschichte und Geschichten rund um die Trinkkultur im Vordergrund.

BIER

Die Radeberger Gruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2022 ihren Getränkeabsatz im Jahr 2022 um knapp plus 6 Prozent auf rund 11,8 Millionen Hektoliter gesteigert. Beim inländischen Bierabsatz legte der Branchenmarktführer um plus 4 Prozent zu. Auch der Umsatz der Unternehmensgruppe erholte sich nach Auslaufen der Pandemie und legte auf  1,9 Milliarden Euro zu (2021: 1,62 Milliarden Euro).

Die Westerwald-Brauerei erzielte trotz Kostenexplosionen nach eigenen Angaben ein weit überdurchschnittliches Wachstum: Insgesamt liegen Absatz und Umsatz "sehr deutlich" über dem Jahr 2019.

Deutsche Brauereien kämpfen mit massiven Kostensteigerungen, wie eine aktuelle Analyse des Deutschen Brauer-Bundes (DBB) offenlegt. Demnach haben sich neben Energiekosten zuletzt vor allem Braumalz und Verpackungsmaterialien "drastisch" verteuert. Bei Kohlensäure habe sich die Lage hingegen entspannt.

ALKOHOLFREIE GETRÄNKE

Wie aus der Jahresbilanz von Adelholzener Alpenquellen hervorgeht, konnte der bayerische Brunnen 2022 rund 637 Millionen Füllungen ausliefern - ein Plus von 10,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Durch den florierenden Unterwegsmarkt legten demnach im vergangenen Jahr vor allem das 0,5 Liter PET-Gebinde sowie Active O2 zu.

Nach dem Abgang des Winzerpaares ist unklar, wer künftig für die Weinherstellung beim renommierten Barolo-Erzeuger zuständig ist.

SERVICE