Direkt unter dem „Cookies Cream“, dem gefeierten vegetarischen Sternerestaurant in Berlin, hat nun die eigene Bar eröffnet, die die kulinarische Reise nahtlos fortführt. Inspiriert von Stephan Hentschels Küche greifen die Drinks von Dada Daoud die Lieblingsgerichte aromatisch auf.

Zum fünften Mal bereits bringt Berliner Brandstifter eine fassgelagerte Version ihres Berlin Dry Gin auf den Markt. Die Limited Edition 2022 besticht durch exquisite Rotweinfässer und die Veredlung mit Haselnuss-Aromen.

Das Rutz ist mit seiner ebenso undogmatischen wie ausdrucksstarken Küche das Aushängeschild Berlins. Nancy Grossmann überträgt den Grundgedanken mit viel Gespür auf die Weinbegleitung.

Mit ihrem neuen Fischrestaurant möchten die Betreiber des Friedrichshainer "Jäger & Lustig" das Nikolaiviertel zwischen Alexanderplatz und Potsdamer Platz bereichern. Mit Erik Arndt und Marc Burow haben sie dazu zwei Experten für das Thema an Bord geholt.

Der neue Hotspot für Skandinavien-Enthusiasten im Guldsmeden Hotel in Berlin-Tiergarten besticht nicht nur durch zeitlos-stilvolles Interieur, sondern lockt auch mit dem betörenden Duft der eigenen Bäckerei - Regionalität und Saisonalität sind in der Philosophie inklusive.

Mit-Gründer hat Kolonne Null verlassen, um sich auf alkoholreduzierten Wein zu fokussieren
 

Pizza japanisch interpretiert: Auf dieses Alleinstellungsmerkmal setzt das neue „Maru Pizza“ im Kreuzberger Bergmannkiez. Die gemütliche Einrichtung unterstützt das Konzept dabei zusätzlich.

Aus einem kiezigen Café-Restaurant ist eine japanisch inspirierte Brasserie geworden: die durchdachte Einrichtung im Bauhaus- und Midcentury-Stil und das internationale Team um Geschäftsführer Alexander Slobine versprühen einen einzigartigen Charme.

Im Hoa Rong lässt sich direkt am Berliner S-Bahnhof Friedrichstraße in eine gastronomische Märchenwelt eintauchen. Geschaffen hat sie der umtriebige Gastronom und Designer Huy Thong Tran Mai.

Serhat Aktas weitet sein Konzept aus
 

Gelagerte Drinks, Schnitzelkult, Naturwein, Ost-West und ein Levante-Restaurant: Fünf neue Adressen aus der Hauptstadt, die aktuell begeistern.

Mit dem Frederick's feiert man in Berlin eine imposante Neueröffnung direkt am Potsdamer Platz. Auf über 1800 qm erstreckt sich die Location mit der im Art-déco-Stil gestalteten Main Bar als Herzstück, an der kein Geringerer als Arnd-Henning Heißen waltet.

Seit der Eröffnung präsentiert Wenzel Büchold Gästen zwei Menüs: eines mit Fisch und eines mit Gemüse. Das Aufwind ist damit das erste pescetarische Restaurant in Berlin und zeigt, dass der internationale Foodtrend auch die Hauptstadt erreicht hat.

Vor einigen Wochen lud das Champagner-Haus Lallier zum exklusiven Tasting-Brunch nach Berlin. Zusammen mit Host und Champagner-Experte Andreas Till konnten Austern geöffnet und vier unterschiedliche Qualitäten verkostet werden.

Der vegane Vorreiter-Lieferdient Good n' Vegan beglückt die Berliner über den Sommer mit einer stationären Location im Prenzlauer Berg. Neben speziell kreierten Sommergerichten gibt es auch kreative Drinks mit und ohne Alkohol im Angebot vor Ort.