Zumindest im Konditionenstreit wurde nach Angaben von Eckes-Granini auf Anfrage der GETRÄNKE ZEITUNG  eine Lösung gefunden. Die Edeka werde nun wieder mit Ware beliefert.

Eckes-Granini soll einen Eilantrag am Gerichtsverfahren gegen die Edeka-Tochter, der Netto Marken-Discount Stiftung & Co KG, am Kölner Oberlandesgericht zurückgezogen haben. Dies bestätigt ein Unternehmenssprecher von Eckes-Granini der GETRÄNKE ZEITUNG auf Anfrage.

Wie die Eckes-Granini Group meldet, ist Reiner Strecker zum neuen Aufsichtsratschef der Muttergesellschaft Eckes AG gewählt. Damit folgt er auf Rechtsanwalt Axel Hamm, der dieses Gremium seit 2010 anführte.

Das zweite Pandemiejahr sowie die Kundenkonflikte im Lebensmitteleinzelhandel stellten Eckes Granini erneut vor große Herausforderungen: Das Unternehmen gibt für das vergangene Jahr einen Umsatzrückgang um 1,9 Prozentpunkte auf 856 Millionen Euro bekannt.

Das Landgericht Hamburg hat entschieden, dass der Handelskonzern Edeka und sein Tochterunternehmen Albi seine Fruchtsäfte in der Granini-ähnlichen Flaschenform nicht veräußern darf. 

Ab Januar 2022 verantwortet Sandra Stegmann die Position Director Marketing Germany und International Brand Director hohes C bei Eckes-Granini. Sie folgt auf Philipp Hemmer, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat.

(Anzeige) Für viele Konsumenten ist Nachhaltigkeit zu einer Lebenseinstellung geworden. Gastronomie und Hersteller sind gefordert, entsprechend nachhaltige Produkte anzubieten. Wie der Weg aussehen kann, zeigt das Beispiel granini.

Ab 01. September gilt bei Eckes-Granini eine neue Gesamtbetriebsvereinbarung für mobiles Arbeiten. Nach Unternehmensangaben haben Mitarbeiter Anspruch auf mindestens zwei Wochentage mobiles Arbeiten (in Vollzeit) oder auf mindestens 40 Prozent der Arbeitszeit (in Teilzeit).

Zum 1. Januar 2022 wird das gesetzliche Saftpfand für Kunststoff-Einwegflaschen auch auf Säfte und Nektare ausgeweitet. Die Eckes-Granini Deutschland GmbH verkündet nun, die eigenen Saft- und Nektar-PET-Flaschen schon ab sofort mit Pfand zu belegen.

Die Eckes AG, Muttergesellschaft der Eckes-Granini Gruppe, begrüßt ein neues Mitglied im Aufsichtsrat. Rob Versloot folgt ab dem 1. Juli auf Thierry Paternot, der sich nach elf Jahren aus dem Gremium verabschiedet.

Die Eckes-Granini Gruppe hat im vergangenen Jahr einen Umsatzrückgang von 5,2 Prozent verzeichnet. Die gute Performance im LEH habe die Verluste im Außer-Haus-Geschäft nicht auffangen können.

Im zweiten Quartal dieses Jahres startet die Eckes-Fruchtsaftmarke Granini in der deutschen Gastronomie mit der konsequenten Modernisierung ihres Gastronomieauftritts.

Eckes-Granini wird das komplette Sortiment seiner Marke Hohes C nach eigenen Angaben als erster großer Saftanbieter in Deutschland  auf 100 Prozent r-PET umstellen.

Das Marktforschungsinstitut YouGov hat zusammen mit der GETRÄNKE ZEITUNG unter dem Gesichtspunkt der Qualität ein Top-10-Ranking in der Kategorie alkoholfreie Getränke erstellt. 

Eckes-Granini Deutschland wird zum 1. April 2021 die Vertriebsbereiche Lebensmitteleinzelhandel und Außer-Haus-Markt voneinander trennen, um besser auf die Herausforderungen beider Kanäle eingehen zu können.