Gallo mit Frauenpower

Dienstag, 23. Januar 2018 - 11:15
Produkte
Neue Produkte
Geteilt mit: 
Der Apothic Dark folgt vier Jahre nach der erfolgreichen Einführung des Apothic Red (Foto: Jesse Alvarez/E. & J. Gallo)

Kurz vor Weihnachten verkündete Gallo, dass die Linie »Dark Horse« in Deutschland um einen Zinfandel erweitert wird. Damit wird die 2014 gestartete Range auf vier Weine vergrößert, nachdem im Frühjahr 2017 bereits ein Merlot zu Chardonnay und Cabernet Sauvignon hinzugefügt wurde.

Wie Gallo jetzt in einer Pressemitteilung informiert, wird auch die ebenfalls 2014 lancierte Linie »Apothic« erweitert. Anders als bei den Premium-Rebsortenweinen von Dark Horse ist Apothic als Premium-Cuvée konzipiert. Während der Apothic Red von einer Süße im süditalienischen Stil geprägt ist, soll der neue Apothic Dark sehr trocken sein. »Es liegt eine gewisse Romantik im Dunklen«, erklärt Apothic-Winemakerin Debbie Juergenson. »Können wir etwas nicht ganz greifen, sind wir neugierig und wollen mehr erfahren. Genau diese Idee steckt auch hinter unserer neuesten Kreation Apothic Dark.« 

Bemerkenswert an den beiden Neulistungen ist auch, wie sehr beim US-Riesen E. & J. Gallo Frauen in der ansonsten männerdominierten Branche die Richtung im Keller vorgeben. Denn nicht nur hinter Apothic steht mit Juergenson eine Winemakerin, auch Dark Horse wirbt mit dem Gesicht der Winemakerin Beth Liston, und um die exklusivsten Weine von Gallo kümmert sich die Chefin Gina Gallo selbst. cg