Canis geht zurück nach Berlin

Montag, 4. November 2019 - 16:15
Hendrik Canis wird Gastgeber im Alten Zollhaus

Für die Neueröffnung des Alten Zollhaus Anfang 2020 konnte der Betreiber Rutz Hendrik Canis zurück nach Berlin locken. Canis war lange Jahre als Gastgeber und Sommelier am Erfolg des Restaurants Vau von Kolja Kleeberg beteiligt. 2008 eröffnete er in Berlin-Friedrichshagen sein eigenes Restaurant Die Spindel, bevor er 2016 in seine Heimatstadt Weimar zog. Hier war er als Maître d’Hotel und Sommelier für das Hotel Elephant tätig. Auch für das Rutz, das im August 2019 das Alte Zollhaus von Herbert Beltle übernahm, war Canis in der Vergangenheit bereits tätig. 2020 wird er Gastgeber im Alten Zollhaus.

Unterstützt wird Canis durch Christiane Dutschmann. Sie war bereits unter Herbert Beltle seit 2011 als Restaurantleiterin und Sommelière im Alten Zollhaus tätig. Sie soll Canis im Tagesgeschäft unterstützen und zeichnet sich insbesondere für das Veranstaltungsmanagement verantwortlich.

»Wir freuen uns sehr, unseren langjährigen Freund und Kollegen für eines unserer Konzepte gewinnen zu können. Niemand verquickt so nonchalant wie gewissenhaft in der Kunst des Gastgebens seine langjährige Erfahrung, Professionalität und Begeisterung. Ob mit überschwänglichen Reden, leisen Tönen, Empathie für die jeweiligen Anliegen der Gäste oder die so sehr geschätzte umsichtige Zurückhaltung am Tisch – Hendrik Canis beherrscht die Klaviatur der Vielschichtigkeit, die aus dem Beruf eine Berufung macht«, erklärt Anja Schmitt, Geschäftsführerin von Rutz. red

Anzeige