Sommelier-Urgestein Ronny Weber startet im Weingut Sven Nieger neu. 

Tement, Knoll und Christmann & Kauffmann verleihen Respekt-Biodyn noch größeres Gewicht in der Weinlandschaft.

Münchens Weinbar-Szene ist weiter dynamisch. Und wer glaubt, es gehe an der Isar nicht anders als teuer, erlebt eine erfreuliche Überraschung. 

Ob Riesling, Burgunder oder Silvaner: Kalkböden sind ein zentraler Bestandteil der DNA vieler großer Pfalz-Gewächse. Wir gehen dem Terroir auf den Grund – ein Weinstraßen-Trip für Terroir-Nerds.

Das Hofgut Ruppertsberg ist eine Bank in puncto hochwertige Bio-Gastronomie – mit stetig gewachsenem Konzept. 

Württemberg und Riesling? Das hat sich selbst in umtriebigen Sommelier-Kreisen noch nicht flächendeckend herumgesprochen. Dabei bietet diese Kombination eine Vielzahl individueller Pluspunkte. Eine Spuren- und Erklärungssuche an Neckar, Enz und Rems. 

In Basel ist die Wein- und Gastro-Landschaft so weltoffen wie die Grenzstadt selbst. Auch in schwierigen Zeiten haben sich frische Gastrokonzepte entwickelt. 

Im „Gemauerten Stock“ in Ehrenhausen eröffnen Martina und Johannes Gross sowie Maria und Michael Gross ihre Vinothek. Bei der Gestaltung des internationalen Weinsortiments der Weinbar hat Sommelier Mathias Riepl freie Hand.

Maria Rehermann ist zurück in der Hauptstadt. Die viel gereiste Sommelière startet im Restaurant Brikz mit Arne Anker neu – trotz Lockdown. Ein Gespräch über Herausforderungen, Freundschaft, Bio-Anbau und Meinungen jenseits der Wein-Blase.