In der Welt des Weines längst etabliert, fremdelt die Bierbranche noch mit dem Begriff „Terroir“. Zurecht? Wie und wo lässt sich Terroir im Bier finden?

 

Die Bilder der dramatischen Überflutungen an der Ahr sind bis heute unvergessen. Wie gestalten sich das Leben und der Weinbau hier über ein Jahr später?

Ob Weiß- oder Rotwein, ob Premiers oder Grands Crus, der Burgund-Hype schreitet immer rasanter voran. Umso wichtiger, sich links und rechts
des Kults nach Neulingen umzuschauen.

Die Wiener lieben, ja vergöttern nachgerade ihren Wohnort, sie sind überzeugt davon, es handle sich um die beste und schönste Stadt der Welt. Wir waren vor Ort.

Die natursüßen, verstärkten Weine aus Frankreichs südlichstem Anbaugebiet sind heute viel mehr als Aperitif- oder Dessert-Standards. Dass die alte Weinkategorie neues Interesse auf sich zieht, liegt an Jahrzehnte gereiften, oxidativen Schätzen und an spannenden Kreationen.

Keine halben Sachen im Kopenhagener Restaurant Alchemist

ANZEIGE | Herkunft ist gefragter denn je – und davon profitieren Regionen mit markanten Bodenstrukturen ganz besonders. Eine Reihe spannender Vulkan-Terroirs macht in der Kampagne „Heroes of Volcanic Agriculture“ aktuell gemeinsame Sache. 

Im Interview spricht der Sommelier, Gastgeber und kreative Kopf der Münchner Mural-Gruppe vom jüngsten ­Zuwachs, dem Farmhouse. Und erklärt, wie man gleich vier Weinkarten am Pulsieren hält.

Ein Burgunder-Weingut aus Morey-St-Denis feiert Geburtstag. Und öffnet zu dem diesem Anlass Flaschen bis zurück in die 1930er-Jahre.