Das österreichische Sommelier-Duo Hirschler & Grabler wagt den Schritt in die Selbstständigkeit. (Foto: Grapes)
Das österreichische Sommelier-Duo Hirschler & Grabler wagt den Schritt in die Selbstständigkeit. (Foto: Grapes)

Ein Fünfjähriges und zwei Abschiede

Ein Paukenschlag in Münchens Weinszene: Stefan Grabler und Markus Hirschler, das kreative Sommelier-Tandem im Grapes, verlässt die Weinbar Anfang 2022. Wie die Kull & Weinzierl GmbH & Co. KG, zu der das Grapes gehört, in einer Pressemeldung mitteilt, starten die österreichischen Sommeliers ein Projekt in der Selbstständigkeit. "In diesem Winter wird die Grapes Weinbar fünf Jahre alt. Mit viel Dankbarkeit und auch ein wenig Stolz blicken wir auf erfolgreiche Jahre zurück, in denen sich das Grapes zu einem der Wein-Hotspots Münchens entwickeln durfte und einen Raum für unbezahlbare Erinnerungen geschaffen hat", blicken die Macher um Geschäftsführer Rudi Kull zurück. "Markus und Stefan werden das Grapes verlassen, um sich selbstständig zu machen. Das stimmt uns natürlich erst einmal traurig, aber wir freuen uns auch sehr mit den beiden und werden sie unterstützen, wo wir können", so Kull. Wie und wo es für die beiden mit dem neuen Projekt losgeht, ist derzeit noch nicht bekannt. red   

Ausgabe 03/2021

Cover Meiningers Sommelier

Themen der Ausgabe

Fernbeziehung

Johannes Schellhorn und der Seehof in Goldegg

Weißes Burgund

Bezahlbarer Nachschub für die Weinkarten

Panorama

Ruwer – das leise Seitental der Mosel