Galander Online Bar; Foto: Jan-Peter Wulf
Galander Online Bar; Foto: Jan-Peter Wulf

Getestet: Galander Online Bar

Eine digitale Bar? Klingt so plausibel wie ein Bauchredner im Radio. Sich Cocktails in Flaschen nach Hause bestellen, klar, das hat sich einigermaßen etabliert. Aber eine Bar ist bekanntermaßen ein komplexes Leistungsbündel. Was also erwartet uns, als wir die „Galander Online Bar“ betreten, den virtuellen Ableger der Berlin-Kreuzberger Bar-Institution und nach eigenem Bekunden erste digitale Cocktailbar Deutschlands? Der erste Eindruck ist positiv: Die schmucke Hausfront in der Großbeerenstraße, der Tresen mit dem üppigen Rückbuffet, der gediegene Sitzbereich, der benachbarte „Galander Liquor Store“ – alles bildlich da. Man kann sogar virtuell das Klo besuchen.

Vor allem aber sind Gäste da, viele – rund 40. Und das sei noch ein ruhiger Abend, manchmal sind es doppelt so viele. Erfahren wir, als unser Avatar in schöner 80er-Retro-Optik sich an den Tresen setzt: Der Barkeeper kommt gleich zu uns herüber. Seine Kamera geht an, wir sehen ihn von Angesicht zu Angesicht, er steht tatsächlich am Tresen. Wir bestellen einen Vieux Carré und sehen zu, wie er zubereitet wird. Bezahlt haben wir vorab online, mit der Bestellung gibt’s auch den Link-Zugang zur digitalen Bar. Der Drink geht auf die Reise zu uns – innerhalb von fünf Kilometern wird geliefert. Und während wir uns vorfreuen, kommen wir mit anderen Gästen ins Gespräch. Mit einem Paar, das bereits am Whisky Sour nippt. Und mit einer redefreudigen Dame, die in einer anderen Stadt wohnt und eine eigene Flasche Wein aufgemacht hat – auch das geht, ein Zugangsticket zur Bar fungiert als Korkgeld-Ersatz. Der Avatar von Barbetreiber Dominik Galander tippelt von Hocker zu Hocker, von Tisch zu Tisch – der Gastronom kümmert sich hier um seine Gäste wie sonst auch. Die Software, erklärt er uns, sei eigentlich für virtuelle Messestände entwickelt worden. Schon seit Anfang Januar können er und seine Leute, statt zu Hause zu hocken, so wieder Gäste empfangen. Klingeling, der Drink ist da, perfekte Balance, gekühlt vom mitgelieferten dicken Eiskubus, eine „Roasted Rye Whisky“-Kostprobe gibt’s obendrein. Leicht angetütert endet eine ganze Weile später ein wunderbarer Abend an einer Bar.

Ja: Immersions-Effekt
Nein: Smartphone-Version
Nächstes Mal: Wird es geben!

Fazit: So macht Second Life Spaß.

Galander Online Bar
www.galander.berlin/galander-online-bar

(Text und Fotos: Jan-Peter Wulf)

Echte Menschen am anderen Ende der Online Bar-Leitung

Echte Menschen am anderen Ende der Online Bar-Leitung

Drink bestellen im Online-Shop der Galander Bar

Drink bestellen im Online-Shop der Galander Bar

Sogar dem stillen Örtchen kann man einen virtuellen Besuch abstatten

Sogar dem stillen Örtchen kann man einen virtuellen Besuch abstatten

Home alone, aber mit einem guten Drink

Home alone, aber mit einem guten Drink

fizzz 9/2021

Fizzz #09-2021

Themen der Ausgabe

Simon Horn, Frankfurt

Zwischen Restaurant-Business und Bier-Startup prägt Simon Horn mit seinem Team die neue Frankfurter Küche: innovativ, undogmatisch und modern! Der kreative Kopf und Eroberer begreift Kulinarik als wesentlichen Teil zeitgemäßer Stadtplanung und bringt alle an einen Tisch.

Nachtbürgermeister

Pandemiebedingt stehen auch die Nachtbürgermeister als Mediatoren und Schnittstelle für die Akteure der Nachtkultur vor gewaltigen Herausforderungen. Die jungen Nachtmanager aus Mannheim, Stuttgart und Osnabrück berichten über die aktuelle Situation, die morgen schon ganz eine andere sein kann.

Kaffeetrends

Welche Trends bewegen den Kaffeemarkt? Womit punktet man heute beim Gast? Fünf heiße Kaffeetrends, fünf neue Hotspots und die neuesten Gadgets aus der Kaffeewelt im Update.