Neue Rioja-Spielregeln

Montag, 27. Februar 2017 - 15:15
Hersteller
Wein
Sauvignon Blanc, Chardonnay und Verdejo dürfen künftig sortenrein oder im Verschnitt als weißer Rioja gefüllt werden. Bisher durften diese Sorten zwar in Cuvées verwendet werden, aber »nicht dominieren«, was als maximaler Anteil von 30 Prozent ausgelegt wurde. Auch die Bedingungen für Rosado wurden geändert. Er muss nun nur noch zu 25 Prozent aus Tempranillo, Garnacha, Graciano und Mazuelo bestehen. 
 
Bereits kurz zuvor verkündete das Consejo Regulador neue Beschlüsse für die Lagerzeit von Reserva und Gran Reserva, die ab dem 1.1.2019 gelten sollen. Zwar wurde die Gesamt-Lagerzeit von drei bzw. fünf Jahren sowie die Lagerdauer in Barriques von einem bzw. zwei Jahren nicht verändert. Aber für Gran Reserva sind nun nicht mehr drei, sondern nur noch mindestens zwei Jahre Flaschenlager vorgeschrieben. Ein Jahr kann also mit Fass oder Flasche flexibel gestaltet werden. Gravierender ist: Bei Reserva wurde erstmals eine Mindestlagerzeit in der Flasche von sechs Monaten vorgeschrieben. Damit soll der Verkauf von frisch gefüllten Billig-Reservas unterbunden werden. 

Anzeige