Zur weiteren Entwicklung der Anbaugebiete Mosel und Mittelrhein begfragten wir den neuen Geschäftsführer der zwei Weinbauverbände, Maximilian Hendgen

Die erst kürzlich erlassenen Regelungen zu Nährwerten und Zutatenangaben auf dem Etikett reichen der EU-Kommission nicht.

Die EU will Bio forcieren. Dazu lobt sie jetzt die »EU-Bio-Awards« aus.
 

Auf dem 64. Internationalen DWV-Kongress dreht sich eine Oenologie-Session um das aktuelle Thema.
 

Die Fläche der nitratbelasteten, so genannten Roten Gebiete in Deutschland soll um rund ein Drittel steigen.

Der Weinkonsum in Deutschland blieb konstant – trotz Pandemie und den damit verbundenen
Schließungen.

Das EU-Parlament hat entschieden: Die EU soll in Zukunft den Alkoholmissbrauch stärker bekämpfen. Warnhinweise sind vom Tisch, aber Werbebeschränkungen könnten kommen.

Rheinland-Pfalz erhöht die Förderung zur Mehrgefahrenversicherung im Weinbau.

Bund und Länder auf Einzelheiten für den »Erschwernisausgleich Pflanzenschutz« verständigt.

Die LWK Rheinland-Pfalz bietet ab Juli 2022 wieder Vorbereitungslehrgänge für die Winzermeisterprüfung an.

Carboxymethylcellulose darf nun auch bei Rosé zur Weinsteinstabilisierung eingesetzt werden.

Mit neuen »Erklärfilmen« will die SVLFG Saisonarbeitskräfte motivieren, sich bereits in ihrem Heimatland gegen Corona impfen zu lassen.

Die Landwirtschaftliche Rentenbank hat ihre Zinssätze innerhalb kurzer Zeit erneut erhöht.

Der Deutsche Weinbauverband kündigt das 2. »Wine Graduates‘ Forum« an und ruft zur Bewerbung auf.

Am 28. Juni 2022 beginnt der zehnte Kurs zum Kultur- und Weinbotschafter Pfalz.