Die EU-Kommission plant die Abschaffung der Kapselpflicht für Schaumweine.

Aufgrund der anstehenden Reform der LMIV herrscht Verwirrung hinsichtlich der Einführung und der Zukunft des »E-Labels«. ddw klärt in Abstimmung mit Generalsekretär Rechtsanwalt Christian Schwörer und Rechtsanwalt Matthias Dempfle vom Deutschen Weinbauverband auf.

Standpunkt: DWV-Präsident Klaus Schneider zur Entwicklung beim E-Label.

In seinem Seminarangebot für 2023 bietet das Deutsche Weininstitut auch Angebote für Weinvermarkter.

Ab März 2023 führen die statistischen Ämter des Bundes und der Länder eine Agrarstrukturerhebung durch.

Auch 2023 fördert die SVLFG wieder den Neukauf ausgewählter Produkte, die der Sicherheit und dem Gesundheitsschutz dienen, darunter Akkuscheren.

18 Monate nach der Ahr-Flut erfolgte die Auszahlung der vom VDP gesammelten Spenden

Die EU rückt von einem Totalverbot von Pflanzenschutz ab – die Gefahr für Erzeuger ist jedoch längt nicht gebannt. Die EU-Abgeordnete Christine Schneider warnt die Branche.

Mit dem Jahreswechsel 2022/23 stehen zahlreiche gesetzliche Änderungen an, die direkt oder indirekt auch weinbautreibende Betriebe betreffen

Seit 2. Januar können in Rheinland-Pfalz Anträge für die Teilnahme am EU-Umstrukturierungsprogramm für Rebpflanzungen im Jahr 2023 gestellt werden

Der Ministerrat will von der  EU-Kommission eine zusätzliche Folgenabschätzung für ihre Pläne zur Verringerung des Pflanzenschutzmitteleinsatzes. Deutschland ist dagegen

Wie erwartet hat die EU-Kommission die Zulassung des Herbizidwirkstoffs Glyphosat um  ein Jahr verlängert

Im Rahmen des Online-Zugangs-Gesetzes startete jetzt »eWeinBW«. Aber nicht alle Bundesländer machen mit

Drei Fragen an Matthias Dempfle, beim Deutschen Weinbauverband zuständig für Weinrecht und Rechtsfragen zu weinrechtlichen Änderungen im neuen Jahr

Vom 2021er Hochwasser Betroffene an der Ahr bekommen mehr Zeit, ihre Schäden anzumelden