Markus Ell (li.) und Thomas Hirt mit den Großen Gewächsen der Hex vom Dasenstein (Foto: suwa wortwahl)
Markus Ell (li.) und Thomas Hirt mit den Großen Gewächsen der Hex vom Dasenstein (Foto: suwa wortwahl)

Großes Gewächs von der Hex

Vier Große Gewächse präsentiert die Hex vom Dasenstein GmbH als neue Premiumlinie und setzt dabei auf eine schärfere Einteilung der Einzellage Hex vom Dasenstein in Gewannen. Unter dem Titel Großes Gewächs laufen ein Weißer Burgunder aus der Gewanne Heidenhöfe, ein Grauer Burgunder aus der Gewanne Katzenbuckel sowie Spätburgunder und Riesling aus der Gewanne Kappelberg.

»Damit verdichten wir die Einzellage Hex vom Dasenstein und schaffen was Individuelles«, erläutert Kellermeister Thomas Hirt, der 2019 die Verantwortung übernahm. Ausschließlich Selektionsanlagen mit eigenem Kleinklima und geringeren Erträgen würden berücksichtigt. 

»Jedes Gewann bringt seine Eigenheit mit«, so Hirt. Der Kappelberg, der den Dasenstein umgibt, bringe durch seine Granitunterlage den Rieslingen viel Mineralität und durch seine exponierte Lage der Hauptrebsorte Spätburgunder viel Kraft und Eleganz. Das Gewann Heidenhöfe profitiere durch seine Ostausrichtung besonders von den starken Tag-/Nachtschwankungen im Achertal. Der Katzenbuckel bringe durch seinen etwas tiefgründigeren Boden viel Schmelz in den Grauburgunder.

Neben der neuen Linie, die den VDP nicht erfreuen dürfte, hat das Unternehmen Hand ans gesamte Portfolio gelegt und neben einer Sortiments-Bereinigung auch das Logo überarbeitet. Zukünftig fliegt die Hex wieder auf ihrem Besen über dem stilisierten Dasenstein auf den Etiketten, anstatt neben dem Besen zu stehen.

Zudem wurde die Linie »Alte Reben« um trockene Spätlesen aus Riesling und Grauer Burgunder erweitert.»Die Neuausrichtung hat uns viel Energie und Engagement gekostet«, resümiert Markus Ell, geschäftsführender Vorstand der Oberkircher Winzer eG, mit der Hex vom Dasenstein 2018 fusionierte. cg

Ausgabe 13/2022

WEINWIRTSCHAFT 13/2022

Themen der Ausgabe

Alkoholfrei

Das Segment wächst rasant und bietet dank Lohnunternehmern auch kleinen Erzeugern eine Chance

Prosecco

Das Konsortium wettet auf anhaltenden Erfolg und sichert sich zugleich ab

Portugal

Abseits von Portwein und »hinter den Bergen«. Der kleine Nachbar von Spanien hat einiges zu bieten