Im Falle des Grauburgunders belegen die deutschen Vertreter, dass die immer wieder bemühte Parallele zum italienischen Bistrowein „Pinot Grigio“ dem Stilreichtum dieser Rebsorte gerade in Deutschland nur unzureichend gerecht wird. Vom leichten, frischen Sommerwein über vollsaftige, markante Spätlesen, trocken oder mit Restsüße („Ruländer“) bis zu Großen Gewächsen mit oder ohne Barrique Ausbau, edelsüßen Spezialitäten und Winzersekten: Der Grauburgunder erreicht in Deutschland eine unvergleichliche Ausdruckskraft, die weltweit ihresgleichen sucht – eigenständig und unverkennbar. Das gilt auch für die anderen Mitglieder der Familie, die eine nicht wegzudenkende Facette des deutschen Weinbaus bilden.

VDP-Weingut St. Antony und Musiker Thomas Anders lancieren ihren ersten gemeinsamen Wein.
 

Erster anerkannter Wettbewerb kürt die besten deutschen Burgunder
Grauburgunder, Weißburgunder und Chardonnay zeigen ihr Können

Unaufhaltsam geht es Richtung Herbst und die kältere Jahreszeit ist, na klar, Suppenzeit. Unsere Kartoffel-Lauch-Suppe punktet durch Einfachheit und steht mit nur wenigen Zutaten im Handumdrehen auf dem Tisch.

Acht der zehn besten GGs aus weißen Burgundersorten kommen aus Baden.

Die internationale Nachfrage nach italienischem Pinot Grigio ist ungebrochen. Unser Tasting zeigt, was in der Rebsorte steckt: Die Ergebnisse finden Sie hier als Download.

Winzerin Tina Pfaffmann widmet zwei Weine dem Schutz der Weltmeere.

Die Saar ist zwar ein ruhiges Flüsschen – aber in den Weinbergen an den steilen Schieferhängen schlagen die Verkäufe hohe Wellen. Wir stellen Ihnen die Weine vor, die Sie unbedingt probieren sollten.