Das neue vegane Systemkonzept geht mit eigenen bunten Burgern sowie eigenen Gewürzen, Saucen und Merch an den Start (Foto: Unfckd)
Das neue vegane Systemkonzept geht mit eigenen bunten Burgern sowie eigenen Gewürzen, Saucen und Merch an den Start (Foto: Unfckd)

Unfckd, Berlin

Gastro Generation Z 

Text: Jan-Peter Wulf

Chief-Operator Christian Kästner und Gründerin Laura Schilling (Foto: Unfckd)
Chief-Operator Christian Kästner und Gründerin Laura Schilling (Foto: Unfckd)

So bunt wie das Konzept präsentieren sich auch die Speisen: Der Bun des Burgers „Ghetto Gourmet“ mit „Unbeef Patty“ und „Unkäsesauce“ ist türkisfarben, der Kollege mit „Unschnitzel“ knallig pink. Fast Food, aber eben „unfucked“, steht im Zentrum: Es gibt Ersatzprodukte für Hähnchen-Nuggets, Shrimps, Calamari-Ringe und sogar Sashimi- und Lachs-Alternativen. Pizzen, Eis und Milchshakes auf Pflanzenbasis runden das Programm ab. 

Der "Ghetto Gourmet" macht den Auftakt in die bunte vegane Speisenwelt (Foto: Unfckd)
Der "Ghetto Gourmet" macht den Auftakt in die bunte vegane Speisenwelt (Foto: Unfckd)
"Rawsome" heißt die vegane Sashimi-Alternative (Foto: Unfckd)
"Rawsome" heißt die vegane Sashimi-Alternative (Foto: Unfckd)
Auch die Dessert-Auswahl basiert ausschließlich auf pflanzlichen Rohstoffen (Foto: Unfckd)
Auch die Dessert-Auswahl basiert ausschließlich auf pflanzlichen Rohstoffen (Foto: Unfckd)

Die große Fläche der Ex-„Kantine Deluxe“ hat man während der Umbauten geteilt und so zwei weitere Räume geschaffen. Der vordere, straßenseitige soll u.a. für Live­cooking mit Streaming genutzt werden, auch eine kleine Tribüne für Vor-Ort-Publikum wurde errichtet. Im hinteren Raum werden Coworker an ihren Laptops arbeiten können. Dass die Bezahlung von Speisen und Getränken in diesem Konzept rein digital abläuft, entweder per App oder am Tresen, muss wohl nicht betont werden.

 

Unfckd
Spandauer Str. 2
10178 Berlin
www.unfckd.com

Streetart-Attitüde als Rahmen für unverkrampfte vegane Küche (Foto: Unfckd)

Streetart-Attitüde als Rahmen für unverkrampfte vegane Küche (Foto: Unfckd)

Im Unfckd werden auch eigene Soßen, Gewürze und Merchandise-Artikel verkauft (Foto: Unfckd)

Im Unfckd werden auch eigene Soßen, Gewürze und Merchandise-Artikel verkauft (Foto: Unfckd)

Bezahlt wird im modernen Berliner Unfckd ausschließlich bargeldlos (Foto: Unfckd)

Bezahlt wird im modernen Berliner Unfckd ausschließlich bargeldlos (Foto: Unfckd)

Auffällige Burger mit bunten (oder schwarzen) Buns bilden den Kern des Food-Konzepts (Foto: Unfckd)

Auffällige Burger mit bunten (oder schwarzen) Buns bilden den Kern des Food-Konzepts (Foto: Unfckd)

fizzz 05/2022

fizzz #05-22

Themen der Ausgabe

Ashkan Mahmoud, Mannheim

Sie sind so vielfältig wie der Stadtteil selbst: Ashkan Mahmouds Konzepte prägen das Mannheimer Szeneviertel Jungbusch. Doch dahinter steckt die Frage, wie Menschen ihre Stadt gestalten. Ein Gastronom zwischen Investoren und Bewohnern, zwischen Luxusloft und Kiezkiosk.

Cityspecial Hamburg

Von Specialty Coffee über Grilled Cheese Sandwiches bis vegetarische Döner – Hamburgs Newcomer des Frühjahrs 2022.

Konzept-Switch

Wie grenzt man sich vom Alten ab und nimmt Bewährtes dennoch mit? Drei gastronomische Relaunch-Geschichten aus der Praxis.