Das levantinische Restaurant-Konzept Noa hat in Stuttgart endlich eine permanente Bleibe gefunden und versetzt einen mit hausgemachten Mezze und stimmig-warmem Interieur gedanklich in den Orient.

Mittelmeerflair und traditionell mallorquinische Gerichte erwarten Sie im Restaurant NOU in Wachenheim an der Weinstraße.

Eine unvergleichliche japanische Genusswelt tut sich im Bachmair Weissach Resort & Spa am Tegernsee auf. Mit der Mizu Bar, konzipiert von Cihan Anadologlu, findet die bayrische Japan-Experience nun ihre hochqualitative Vollendung.

In unserem aktuellen City-Check aus Stuttgart gibt es so einiges zu entdecken. Pflanzenwelten, Italo-Pop, Achtziger-Anleihen und ein Flagship für Flüssiges: Das sind die fünf Neuen vom Neckar.

Vegan, aber nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit der lässig-verführerischen Magie von Fastfood: Das ist das Konzept des Münchner Vegan Junkhouse Club. Im Innern des Restaurants geht es dabei unverkennbar pink zu.

Italienische Regionalküche und zeitloses florentinisches Design warten ab sofort im siebten Stock des Flemings Selection Hotels in Frankfurt am Main.

Mit dem "The Local" möchte Oli Singh in Altona den Spagat zwischen Kiezkneipe und anspruchsvoller Cocktailbar schaffen und setzt dabei vor allem auf die Genießer aus der Nachbarschaft.

Ein hohes Maß an Isar-Innovationen bietet unser brandneuer City-Check aus München. Bei unseren fünf Neuen aus der bayrischen Landeshauptstadt ist für jeden Geschmack etwas dabei: japanisch, flexitarisch, australisch und ... zünftisch.

Der jüngste Streich von Betreiber Ferdi Simsek (u. a. „Lindenblatt“) ist eines der wenigen Objekte der Stadt, das anspruchsvolle Cocktailbar und qualitative Küche mit­einander verbindet. Tagsüber als behaglicher Workspace - abends als imposante Urban Jungle-Bar.

Köstlichen Kaffee, hausgemachte Getränke und ein durchweg vegetarisches oder veganes Speisenangebot – das alles samt gediegener Beach-Atmosphäre in Pastelltönen bieten die Geschwister Lisa Meßing und Jonas Benedikt im Poppi Farmer in München.

Mit der Balthazar Bar hat die Studentenstadt eine neue Adresse für Champagner-Fans und Cocktail-Gourmets zugleich. Selbst als leidenschaftliche Quereinsteiger gestartet, führen die jungen Betreiber nun bereits mit Enthusiasmus einen Ausbildungsbetrieb.

In unserem City-Check richten wir den Blick in diesem Monat nach Köln. Vom globalen Gourmet-Food über zünftige Knödel bis zu Specialty Coffee: fünf sehenswerte Neuzugänge vom Rhein. 

Im ehemaligen "To Beef or Not to Beef" präsentiert sich nach vielen Monaten Entkernung und Renovierung ein komplett neues Konzept der Öffentlichkeit: das „Weinbau“ versteht sich als Ort für entspannte Wein- und Esskultur auf moderatem Preislevel.

Mit dem Female Founders Award wird 2022 erstmals ein Startup-Preis für weibliche Gründerinnen in der Food-Branche verliehen. Den Gewinnerinnen winkt unter anderem ein Messestand auf der Internorga.

Auf 1.500 qm Fläche erstreckt sich das PURiNO Soulkitchen über das vom Star-Architekten Mies van der Rohe entworfene Areal einer alten Färberei. Hohe freie Räume mit viel Stahl-, Glas- und Backsteinelementen sorgen für eine beeindruckende Kulisse.