Handverspiegeltes Kathedralglas setzt besondere Lichtakzente vor der Frankfurter Skyline (Foto: Occhio d'Oro)
Handverspiegeltes Kathedralglas setzt besondere Lichtakzente vor der Frankfurter Skyline (Foto: Occhio d'Oro)

Occhio d'Oro, Frankfurt

Goldene Zeiten

Text: Benjamin Brouër

Drinnen Italien der 1960er Jahre, draußen die Frankfurter Skyline der 2020er Jahre. Das neue Restaurant „Occhio D’Oro“ im 7. Stock, dem Rooftop, des Flemings Selection Hotels im Zentrum Frankfurts lockt mit „Italian Midcentury Design“, modern interpretierten toskanisch-florentinischen Speisen und einem sagenhaften Blick auf die City. Das Team um Küchenchef Andreas Hoffmann serviert auf Wunsch alle Gerichte im Sharing-Style, so erhält jeder Gast einen breiten Überblick über die Vielfalt der produktbezogenen Regionalküche, die mit den Jahreszeiten wechselt.

Noch besser ist der Ausblick nur auf der Terrasse (Foto: Occhio d'Oro)
Noch besser ist der Ausblick nur auf der Terrasse (Foto: Occhio d'Oro)
Alle Gerichte der modernen Toskana-Florentiner Küche werden im Sharing-Stil angeboten (Foto: Occhio d'Oro)
Alle Gerichte der modernen Toskana-Florentiner Küche werden im Sharing-Stil angeboten (Foto: Occhio d'Oro)

Das Design und gastronomische Konzept hat der Berliner Gastronom Boris Radczun entwickelt. Die Gäste nehmen zum Dinner auf geräumigen, gepolsterten Stühlen und Bänken aus geölter Eiche Platz. Die freistehende Bar am Ende des Restaurants fügt sich mit grünen Marmorfliesen aus Italien, kombiniert mit Elementen aus geölter Eiche und gehämmertem Messing, in den Raum ein. Am anderen Ende des Restaurants ist die Küche zum Teil einsehbar, dadurch wird der Raum gleichzeitig locker und entspannt. Ein Hingucker ist die Travertinwand aus Rohfliesen und handverspiegeltem Kathedralglas in Hellblau, Grün, Gelbgold und Rosé. Auf der gegenüberliegenden Seite öffnet die großzügige, meterhohe Fensterfront den Blick auf die Wolkenkratzer der Stadt. Noch besser ist die Sicht nur draußen auf der Terrasse, die Platz für 80 Personen bietet.

Occhio d'Oro
Eschenheimer Tor 2
(Rooftop des Flemings Selection Frankfurt City)
60318 Frankfurt am Main
www.occhio-doro.com

fizzz 07/2022

Frank Klix, PURiNO, fotografiert von Sabrina Weniger

Themen der Ausgabe

Frank Klix, PURiNO

Mit seiner PURiNO-Gruppe betreibt Frank Klix elf Restaurants, deren Franchisenehmer aus dem Familien- und Freundeskreis stammen. Eine neue Philosophie, die Digitalisierung als Mittel zum Zweck für mehr Persönlichkeit sieht, treibt ihn an. Mit der PURiNO Soulkitchen entwickelt er nun ein Best-of seiner gastronomischen Ideen.

Cityspecial New York

Wer setzt nach dem Corona-Crash heute Akzente in der Gastro-Szene New Yorks? Welche Konzepte und Macher sind angesagt?

Eco Spirits

Weniger Glas, mehr Nachhaltigkeit. Wie Ecospirits, das neue Kreislauf-System für Bar-Spirituosen, funktioniert.