Das Podcast-Team: Ilka Lindemann, Lisa Bader & Yvonne Heistermann (Foto: www.atelier26.ch)
Das Podcast-Team: Ilka Lindemann, Lisa Bader & Yvonne Heistermann (Foto: www.atelier26.ch)

Video-Podcast Schweiz, Teil II

Die Schweiz und ihre großen Weine

In Teil 2 unser Podcast-Serie widmen wir uns zwei wichtigen Rebsorten, die die Schweizer Weinszene bereichern: Chasselas & Pinot Noir.

Ilka Lindemann, Chefredakteurin von MEININGERS WEINWELT, traf sich dafür in Zürich zum Wein-Talk mit Lisa Bader, Sommelière im Dolder Grand Zürich und Yvonne Heistermann, Sommelière und Ambassadrice du Chasselas. Alle drei verbindet die Liebe zum Schweizer Wein. Im Gespräch vertiefen sie, was die Schweiz so besonders macht … Und zeigen das anhand von zwei extrem spannenden Rebsorten: Da ist zum einen der Chasselas, der sich vom unkomplizierten Speisebegleiter bis hin zum lagerfähigen Tropfen in vielen Facetten präsentiert … Und da ist der Pinot Noir, der, je nachdem, aus welchem Anbaugebiet er stammt, in den unterschiedlichsten Stilrichtungen ausgebaut wird. (»Hier geht es zu Teil 1 "Autochthone Rebsorten der Schweiz")

Ausgabe 04/2022

Erhältlich ab 11.5.2022: Spitzen-Winzerin Theresa Breuer im Portrait // Landwein // Grape Ale und weitere Themen
Ausgabe 04/2022

Themen der Ausgabe

Thunfisch-Cornetto

Diese knalligen Waffeltüten, gefüllt mit frischen Thunfischwürfeln und Avocado sind farblich ein absoluter Hingucker und nebenbei auch noch super lecker. Sommelière Angelika Grundler empfiehlt dazu einen gut gekühlten Junmai Sake und sorgt damit für ein echtes Genuss-Erlebnis. »zu Rezept & Weintipp

Made in Germany

Landweine galten lange Zeit als Auffangbecken für nicht verkehrsfähige Weine. Doch das Blatt hat sich gewendet: Heute findet man in dieser Qualitätsstufe zahlreiche Spitzenweine aus verschiedensten Rebsorten. Geprägt von Herkunft und Individualität haben sie sich einen festen Platz in den Reihen der besten Gewächse erobert. »Hier finden Sie die Ergebnisse unserer Verkostung

Spannende Kombi

Ist Grape Ale das neue Trendgetränk? Immer häufiger entschließen sich Brauereien und Weingüter zu einer Kooperation. Die Ergebnisse, die aus der Vermählung von Wein und Bier entstehen, lassen sich sehen. Grund genug, den Bier-Wein-Hybriden einmal auf den Grund zu gehen.