Ein Hauch von Roaring Twenties umgab das Rémy Martin Sidecar-Event in Hamburg.
Ein Hauch von Roaring Twenties umgab das Rémy Martin Sidecar-Event in Hamburg.

Lang lebe der Sidecar

Text und Bilder: Gudrun Drews

Es wehte ein charmanter Hauch der 1920-er Jahre durch das Design-Hotel SIDE in Hamburg, als die Luxus-Cognac Marke Rémy Martin zur Jubiläumsfeier ihres 1738 Accord Royal eingeladen hatten. Überall Federboas und Perlenketten, Charlestonkleider und im Foyer ein historisches Motorrad mit Beiwagen, denn schließlich ging es hier auch um den bekanntesten Drink, den die Barszene mit dem Accord Royal als Zutat serviert: den Sidecar (= Beiwagen). Hierbei trifft der edle Cognac auf Cointreau und Zitrone, ein absoluter Klassiker, der vor ca. 100 Jahren erst in Paris und dann weltweit seine Anhänger fand.

Tobias Lindner mixt seine Sidecar-Abwandlung für die Gäste.
Tobias Lindner mixt seine Sidecar-Abwandlung für die Gäste.
Die französischen Marken Rémy Martin und Cointreau bilden das Herzstück eines klassischen Sidecar-Cocktails.
Die französischen Marken Rémy Martin und Cointreau bilden das Herzstück eines klassischen Sidecar-Cocktails.

Und was sagt dieser Cocktail unseren Barkeepern von heute? Können moderne Interpretationen gelingen? Rémy Martin wollte es wissen und lud drei namhafte Fachleute ein, um im SIDE Hotel ihre vom SIDECAR inspirierten Kreationen zu präsentieren. Als Gäste und Tester geladen waren Journalisten und Influencer:innen, die sich auf der sonnigen Dachterrasse des SIDE einfanden, um neben dem SIDECAR auch die ungewöhnlichen Drinks zu erleben. Bei Fingerfood und Charleston-Sound gab es reichlich Gelegenheit mit den Stars des Abends, Tobias Lindner, Charles Kanteh und Juri Reib, über deren Ideen und Konzepte zu plaudern und schlicht eine gute Zeit zu haben.

Charles Kanteh, Juri Reib und Tobias Lindner waren als Gast-Barkeeper geladen und überzeugten die Gäste von ihren modernen Sidecar-Abwandlungen.
Charles Kanteh, Juri Reib und Tobias Lindner waren als Gast-Barkeeper geladen und überzeugten die Gäste von ihren modernen Sidecar-Abwandlungen.

Classic Sidecar

  • 5 cl Rémy Martin 1738 Accord Royal
  • 3 cl Cointreau
  • 2 cl frischer Zitronensaft
  • + Zitronenzeste

 

Lil' Jean, von Tobias Lindner (Jigger & Spoon, Stuttgart)

  • 4 cl Rémy Martin 1738 Accord Royal
  • 1,5 cl Cointreau
  • 1,5 cl Grüner Walnuss-Aperitif
  • 3 cl Vintage Morillon Verjus
  • 0,6 cl destillierter Estragon
  • 0,25 cl Agavendicksaft
  • 2 Tropfen Salzlösung
  • + Zitronenzeste

 

Rollin' Rémy, von Charles Kanteh (Liquid Garden, Hamburg)

  • 3,5 cl Rémy Martin 1738 Accord Royal
  • 1,5 cl Cointreau
  • 1 Barlöffel Mandarin Napoleon
  • 0,5 cl Zucker
  • 2,5 cl Clarified Mandarin Juice
  • 1,5 cl Verjus
  • Bergamotten-Lavendel-Parfüm on top

 

Sidecar Twist #36, von Juri Reib (The Bohemian, Hamburg)

  • 5,5 cl Rémy Martin 1738 Accord Royal
  • 1,5 cl Cointreau
  • 3 cl Calamansi Salted Caramel Cordial
  • + Garnitur aus weißer Schokolade und Pistazie Rim

 

fizzz 08/2022

Themen der Ausgabe

Anja Hirschberger, München

Selbstbewusst geht Anja Hirschberger, älteste Tochter der „Hans im Glück“-Gründer Gunilla und Thomas Hirschberger, ihren Weg in der Gastro-Branche. Der große Name war dabei nicht nur von Vorteil.

City-Special: Werksviertel München

Eine unschlagbare Vielfalt an Gastronomie-Objekten macht den ehemaligen Industriestandort in Münchens Osten zum Must See mit nach wie vor gewaltigem Potential für die zukünftige Entwicklung.

Digitalisierung

Die Gastro- und Digitalisierungsexperten Erich Nagl und Jochen Stähler im Doppelinterview über den Weg durchs Dickicht und das "New Normal" von morgen.
Plus: Digitaler Support mit den neuesten Technik-Lösungen