Fine Drinking auf Sterne-Niveau, 15 Stockwerke hoch über der Hamburger Hafencity: Das bietet die „Puzzle Bar“. Mit dem 3-Sterne-Geschwister-Restaurant „The Table“ teilt man die aromatische Experimentierfreude und das Perfektionsstreben in puncto Drinks und Hospitality.

Mit dem "The Local" möchte Oli Singh in Altona den Spagat zwischen Kiezkneipe und anspruchsvoller Cocktailbar schaffen und setzt dabei vor allem auf die Genießer aus der Nachbarschaft.

Mit der neuen Marke Franzi haben die Korn-Pioniere von Nork einen Trendlikör geschaffen, der weit über Hamburg hinaus Anhänger finden wird.

Der Tumeric Sky Gin von Hamburg Zanzibar vereint intensiven Kurkuma mit frischer Grapefruit und Paradieskörnern in einer wild-sommerlichen Gin-Kreation.

Alster statt Radler - die Hamburger Ratsherrn Brauerei präsentiert mit dem Alster Hell einen Biermischvertreter, der etwas bieriger als vergleichbare Produkte seiner Kategorie ausfällt. 

Neue Aufgabe für Thomas Schöttler, Askaneli Weine jetzt bei Hamburger Weinkontor
 

Coffee Shops gibt es inzwischen an fast jeder Ecke. Ganz anders Teebars: die sind rar gesät, zumindest in Deutschland. Wir präsentieren drei Konzepte, die den facettenreichen Tee mit innovativen Ideen aus der Nische holen wollen.

Moin! 
In Hamburgs Gastronomiewelt tut sich wieder so einiges – von der Stadtteilbar mit heimischen Leckereien über „instagrammable streetfood“ bis zur Austernbar 2.0. Hier kommen unsere Entdeckungen von der Elbe.   

Das Vertriebshaus für Boutique-Spirituosen Charles Hosie eröffnet im Dezember einen temporären Bottle Shop mit Bar im Hamburger Kulinarik-Hotspot Paul-Roosen-Straße. 

Ein Koch, ein Brauer und ein Brenner feiern das Lieblingsgebäck der Hamburger pünktlich zur Weihnachtszeit mit drei in Hamburg hergestellten Produkten in einer Box: das Franzbrötchen.

Von Belvini zu Wein Wolf. Anton Rössner in Ruhestand verabschiedet.
 

Im März 2022 findet endlich wieder die INTERNORGA als Leitmesse für den gastronomischen Außer-Haus-Markt statt. Unter dem Motto "Zurück in die Zukunft" hat außerdem die Bewerbungsphase für die drei großen Wettbewerbe, die auf der Messe stattfinden, begonnen.

Politisches Engagement zur Rettung der Branche – das war in den vergangenen zwei Jahren ihre Mission und prägt bis heute ihren Alltag: Die Gastronomen und Branchenvertreter Kerstin Rapp-Schwan, Madjid Djamegari, Till Riekenbrauk und Uwe Christiansen über Lobby­arbeit, die drückendsten Probleme der Gegenwart und Zukunftsperspektiven.
 

Top: Im Kitsch großartig in ungezwungener Atmosphäre speisen und danach noch Wein für zu Hause kaufen.

Die helle, zeitlose Ästhetik bildet das Setting für eine Aromenreise in Cocktailform. Mit dem Liquid Garden bekommt Hamburg einen urbanen Garten Eden für Drink-Enthusiasten.