Mit einer reichweitenstarken Online-Kampagne lenkt der Deutsche Brauer-Bund (DBB) im Sommer und Herbst den Blick auf ein boomendes Biersegment: Alkoholfrei steht hoch im Kurs.

Zum Jubiläum des Deutschen Brauer-Bundes gibt der Verband in einer limitierten Auflage eine umfangreiche Chronik heraus, die auf die wechselvolle Geschichte des DBB zurückblickt.

Erfreuliche Entwicklung: Der Hopfenpflanzerverband Tettnang meldet mehr Anbaufläche, Sorten und Umstellungen auf Bioanbau.

Nachdem bereits der Deutsche Bundestag Anfang Mai den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Modernisierung der Entlastung von Abzugsteuern und der Bescheinigung der Kapitalertragsteuer angenommen hat, hat nun auch der Bundesrat dem Gesetz am 28.05.2021 zugestimmt.

Der DBB blickt der Öffnung des Gastgewerbes positiv entgegen und begleitet sie mit der Social-Media-Kampagne „Wir sind #biereit“.

Der Brauerbund BaWü und die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg haben eine gemeinsame Aktionswebseite gestartet.

Anlässlich zum Tag des Deutschen Bieres am 23. April blickt der Verband der Diplom Biersommliers auf die vergangenen 12 Monate zurück. Sein Fazit: Biersommeliers haben die digitale Welt erobert. 

Alkoholfreie Biere werden in Deutschland immer beliebter - und auch die Vielfalt der Marken wächst seit Jahren stetig. 

300 Betriebe wenden sich mit einem Hilferuf an die Politik und machen in einem Offenen Brief auf die angespannte Lage der Brauwirtschaft in der Corona-Krise aufmerksam.

Immer mehr Brauereien befinden sich an der Grenze ihrer Existenz: Verbände der Brauwirtschaft fordern deshalb im zweiten Lockdown jetzt klare Perspektiven.