Im Sommer 1871, der Deutsch-Französische Krieg war gerade beendet, versammelten sich in Dresden rund 1.000 Brauer. Sie hatten ein Ziel: einen starken Verband zu gründen. So entstand der Deutsche Brauer-Bund. (Foto: DBB)
Im Sommer 1871, der Deutsch-Französische Krieg war gerade beendet, versammelten sich in Dresden rund 1.000 Brauer. Sie hatten ein Ziel: einen starken Verband zu gründen. So entstand der Deutsche Brauer-Bund. (Foto: DBB)

Der Deutsche Brauer-Bund feiert 150. Geburtstag

Zum Jubiläum des Deutschen Brauer-Bundes gibt der Verband in Kooperation mit der dfv Mediengruppe Frankfurt/Main in einer limitierten Auflage eine umfangreiche Chronik heraus, die auf die wechselvolle Geschichte des DBB zurückblickt.

Vor 150 Jahren wurde der Deutsche Brauer-Bund e.V. gegründet. Der Dachverband der deutschen Brauwirtschaft ist eigenen Angaben zufolge damit einer der ältesten Verbände der Republik. Zu seinen Mitgliedern zählen kleine, mittlere und große Familienbetriebe mit zum Teil jahrhundertelanger Geschichte ebenso wie weltbekannte Braugruppen und junge Craftbrauer.

Verfasst hat das Jubiläumsbuch der Autor und Journalist Markus Raupach, Gründer der Deutschen Bierakademie in Bamberg. Das mit zahlreichen historischen Bildern illustrierte Werk beleuchtet auf 210 Seiten nicht nur die Geschichte des Verbandes, sondern auch der Bierkultur in Deutschland. Grußworte bekannter Persönlichkeiten, darunter Angela Merkel, Armin Laschet, Olaf Scholz und viele andere, runden das Werk ab. //pip

 

Schlagworte

GZ 10/22

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 10/2022 (Foto: Krombacher)

Themen der Ausgabe

GZ-Gespräch mit Krombacher

Uwe Riehs, Geschäftsführer Marketing Krombacher, führt das Unternehmen seit 14 Jahren erfolgreich durch die Zeit. Seine Nachfolge im Juni 2023 sei geregelt, sagt er im GZ-Gespräch.

Gastkommentar von Sven Wedig

Sven Wedig, CEO & Founder der Agentur Vollpension Medien, sagt: "Für Influencer mit einer großen Reichweite und der richtigen Idee für ein kultiges Getränk ist das Glas definitiv nicht nur halbvoll, sondern kurz vorm Überlaufen. Dieses Geschäftsmodell funktioniert einfach, wie beispielsweise die Erfolge von Capital Bra („BraTee“) oder Shirin David („DirTea“) zeigen. Der neuste Trend: Vitaminwasser."

Titelthema: Vitaminwässer

"Mit Einfluss auf Kundenfang": Erneut versuchen verschiedene Hersteller, Vitaminwässer am Markt zu positionieren. Warum es dieses Mal gelingen könnte.