GZ 10/22

GZ-Gespräch mit Krombacher

Uwe Riehs, Geschäftsführer Marketing Krombacher, führt das Unternehmen seit 14 Jahren erfolgreich durch die Zeit. Seine Nachfolge im Juni 2023 sei geregelt, sagt er im GZ-Gespräch.

Gastkommentar von Sven Wedig

Sven Wedig, CEO & Founder der Agentur Vollpension Medien, sagt: "Für Influencer mit einer großen Reichweite und der richtigen Idee für ein kultiges Getränk ist das Glas definitiv nicht nur halbvoll, sondern kurz vorm Überlaufen. Dieses Geschäftsmodell funktioniert einfach, wie beispielsweise die Erfolge von Capital Bra („BraTee“) oder Shirin David („DirTea“) zeigen. Der neuste Trend: Vitaminwasser."

Titelthema: Vitaminwässer

"Mit Einfluss auf Kundenfang": Erneut versuchen verschiedene Hersteller, Vitaminwässer am Markt zu positionieren. Warum es dieses Mal gelingen könnte.

Marktreport Helles

"Das Biersegment der Stunde": Hellbier ist bei Biertrinkern in aller Munde. Auch wenn sich das Wachstum in diesem Biersegment verlangsamt, bleibt das Potenzial groß.

Aktuelles Interview mit Henning Meyer

"Haben als Vorreiter die Initiative ergriffen": Henning Meyer, Geschäftsführer der Störtebeker Braumanufaktur, über die Coronazeit und die Bedeutung eines Mehrwegpools für die Brauwirtschaft.

GZ 09/22

Gastkommentar: Dirk Reinsberg

Die deutsche Wirtschaft und damit auch der GFGH durchläuft die höchsten Inflationsraten seit Jahrzehnten. Bei der Preisentwicklung sieht Dirk Reinsberg, Geschäftsführender Vorstand BV GFGH, daher die "Energiekosten als Schlüsselfaktoren" für die weitere wirtschaftliche Entwicklung.

Titelthema: Logistik

Der Getränkegroßhandel steht vor der Zerreißprobe: Personalmangel, Corona, exorbitante Treibstoffkosten, marode Infrastruktur – die Mängelliste in der Logistik ist lang, es drohen leere Regale. 

Marktreport: Radler

Alkoholfreie Renner: Die Radler-Nachfrage erholt sich wieder. Besonders gefragt sind in diesem Jahr alkoholfreie und naturtrübe Varianten sowie regionale Marken.

Marktreport: Wodka

Das Segment schwächelt: 2021 konnten dennoch viele Wodka-Marken gegen den rückläufigen Trend zulegen.

Getränkeklima-Index: Handel

Angespannte Situation: Die Situation im Getränke-Einzelhandel wird nach und nach immer angespannter, wie unsere Umfrage für den März unter den Getränkehändlern vom Einkaufsring der Deutschen Getränkemärkte, Gefako und Team Beverage aufzeigt.

GZ 08/22

Gastkommentar: Dr. Johann Overath

„Vorsichtig optimistisch“ zeigt sich Dr. Johann Overath, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Glasindustrie. Zu den Sorgen über die Versorgungssicherheit um Erdgas kommen die extrem gestiegenen Energiepreise. Denn: Die Glasindustrie ist eine energieintensive Industrie und durch ihre Produktionsprozesse sehr auf eine konstante Belieferung angewiesen, um irreversible Schäden der Ofenanlagen zu vermeiden. 

Titelstory: Saft-Shots

Klein, aber oho: Die Umsatzbooster Saft-Shots bedienen den Bedarf an funktionalen, gesunden Lebensmitteln. Immer mehr Hersteller wollen partizipieren. Neben namhaften Herstellern meldet sich Klaus Heitlinger, Geschäftsführer des Verbands der deutschen Fruchtsaftindustrie, in einem Kurzinterview zu Wort.

GZ-Gespräch: Stefan Hoechter

"Wir sind da, wenn man uns braucht" - Der Geschäftsführer der Adelholzener Alpenquellen sieht den Brunnen gut für die Zukunft aufgestellt. Im GZ-Gespräch legt er dar, mit welcher Philosophie er Marktteilnehmern wie Leitungswasser und Discountern begegnet.

Marktreport: Pils

Am stärksten trotz Schwäche: Pils ist nach wie vor das größte Bier-Segment vom Volumen her, auch wenn es derzeit rückläufig ist. Dennoch kann die Sorte in der alkoholfreien Kategorie sowie im Bereich der Dosengebinde wachsen.

Getränkeklima-Index: Gastronomie

Das „Nationalgetränk der Bayern“ in der alkoholfreien Variante ist längst keine pure Autofahrerwahl mehr. Genießer wünschen sich eine geschmackvolle Abwechslung zu süßen Erfrischungsgetränken und geschmacksneutralem Wasser.

GZ 07/22

Gastkommentar: Rainer Noll

"Das Geschäft nimmt Fahrt auf", macht Rainer Noll, Leiter Außer-Haus-Markt der Bitburger Braugruppe, Hoffnung auf wieder besser Zeiten - trotz Corona. Ein echter „Freedom-Day“ sei der 20. März sicher noch nicht gewesen, aber für die Gastronomie auf jeden Fall ein wichtiger Schritt in Richtung Normalität, auf den die Gastronomen und Hoteliers genauso sehnsüchtig gewartet hätten wie ihre Gäste.

Aktuelles Interview: Thomas Beckmann

"Wir sind wieder da", kündigt Thomas Beckmann, Geschäftsführer des Sinziger Mineralbrunnens, nach 8 Monaten Stillstand des Betriebs wegen der Flutkatastrophe im Ahrtal an. In einem bewegenden Interview schildert Beckmann, wie der von der Flutkatastrophe gebeutelte Betrieb sich wieder neu aufgestellt hat. Beckmann: "Wir haben unser erstes, großes Etappenziel erreicht, indem wir nun die Glas- Mehrweganlage wieder vollumfänglich in Betrieb nehmen konnten. 

GZ Testseiger: Hellbier

Wenn derzeit ein Bierstil die Stimmung der gebeutelten Brauwirtschaft anzuheben vermag, dann ist es sicherlich der neue Sortenliebling Helles. So konnten sich laut Nielsen im vergangenen Jahr im Handel (LEH+GAM) einzig Lager (+9,7 Prozent) und vor allem Helles (+12,9 Prozent) behaupten und zulegen. Wir haben nun insgesamt zwölf Hellbiere blind verkostet, die alle den Anspruch erfüllten, national verfügbar zu sein. Das Ergebnis: Sie alle waren sich recht ähnlich, also auf einem ähnlich hohen Niveau.

Marktreport: Getränke-Sirupe

"Mehr Sprudler, mehr Sirupe", die Übernahme von Sodastream durch PepsiCo hat ordentlich Schwung in das Segment der Getränkesirupe gebracht. Seitdem es auch Pepsi, Schwip Schwap und Co. zum Selbermischen gibt, steigen immer mehr Hersteller von Erfrischungsgetränken in den Markt ein. Mittlerweile partizipieren gar die ersten Mineralbrunnen, denen die Sprudler eigentlich das Leben schwer machen. 

Bier-Kolumne: Norddeutsche Biere

"Nicht alles Pils von droben". Biere aus dem Norden Deutschlands haben historisch gesehen im 13. Jahrhundert den ersten Bierboom ausgelöst. Sie wurden über die Hanse gehandelt. Städte wie Bremen und Hamburg waren bekannt für ihre Biere. Die Hamburger rühmen sich heute noch, im 14. Jahrhundert das Weißbier erfunden zu haben. Es wurde in alle Welt verschifft und war als Schiffsbier bekannt. Heute wird mit Norddeutschland hauptsächlich das Pils verbunden. Der Marktanteil erreicht mit rund 70 Prozent den höchsten Wert in Deutschland. "Doch es ist nicht alles Pils, was von oben kommt", sagt Michael Busemann, Verband der Diplom-Biersommeliers.

GZ 06/22

Gastkommentar: Marcus Diekmann

„Die Menschen brauchen eine Perspektive in den Zufluchtsländern“, betont Marcus Dieckmann, Geschäftsführer IB Company und Beirat und Gesellschafter Rose Bikes, und hat deshalb innerhalb weniger Tage mit den Unterstützern seiner Pro-Bono-Initiative „Händler helfen Händlern“ die Job-Plattform JobAidUkraine.com ins Leben gerufen. 

Aktuelles Interview: Dr. Klaus Wohlrabe

Dr. Klaus Wohlrabe, stellvertretender Leiter des ifo Zentrums für Makroökonomik und Befragungen, sagt, dass der Krieg zwischen Russland und der Ukraine zwar deutliche Spuren hinterlassen wird, die auch die Getränkewirtschaft trifft. Achillesferse sei aber vor allem die Energieversorgung, die zwangsläufig zu Preissteigerungen führen würde. Ansonsten sei die deutsche Wirtschaft robust.

Deutscher Gin

Der Dauerbrenner: Zwar hat Corona Gin im zweiten Jahr etwas ausgebremst, die Kategorie bleibt dennoch ein Wachstumstreiber.

Cider

Das Apfelweingetränk Cider ist vielseitig und kann beides: traditionell und modern sein. Das beschert ihm weiterhin gute Zuwächse – selbst in Corona-Zeiten.

Vor Ort: Heimathafen Eggenstein-Leopoldshafen

Abseits des Mainstreams:  Der GAM „Heimathafen – der Sprudelmann“ im Karlsruher Landkreis darf man wohl mit Recht als unkonventionell bezeichnen. Inhaber Jörg Dahse ist Entertainer, Tüftler und Getränkefachmann in Personalunion.

GZ 05/22

Titelthema: Automatisierte Märkte

Kein flüssiges Konzept: Automatisierte Supermärkte prägen zunehmend das Alltagsbild als Nahversorger. Ein Modell mit Tücken für den Getränkehandel.

AfG_Energydrinks

Umsatz-Kick aus der Dose: Der Pro-Kopf-Verbrauch von Energydrinks steigt seit Jahren. Mittlerweile geben zuckerfreie und funktionale Varianten den Ton an.

GZ-Testsieger_Orangenlimonade

Limonaden in Bestform: Prickelnde Freude auf der Zunge vermittelten die 18 klassischen Orangenlimonaden im Test. Natürlichkeit gewann.

Bier_Weißbier/Weizenbier

Oh, wie schön ist Panama: Weißbiere haben hierzulande einen schweren Stand. Als eines der ältesten Biersegmente kämpft es mit einer überalterten Klientel. Innovationen fehlen. Zu allem Übel läuft der bayerische Bruder Helles zur Hochform auf. Da hilft nur noch die Flucht ins Ausland.

Spirituosen_Minzliköre

Auf einen grünen Zweig kommen: Minzliköre haben besonders stark unter Corona gelitten, einige Hersteller können dennoch von Erfolgen berichten.

GZ 04/22

Aktuelles Interview: Uwe Albershardt

"Spannendster Job in der Branche": Uwe Albershardt, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei der Warsteiner Gruppe, bezeichnet seinen Wechsel von Team Beverage zur Brauerei selbst als „Coup“. Was den 60-Jährigen an dieser Herausforderung reizt, lesen Sie im Gespräch.

Titelthema: Branche in Quarantäne

"Omikron und die Folgen": Das Virus wütet und der Peak der Welle wurde Mitte Februar erreicht. Die Getränkebranche ächzt. Momentaufnahmen zwischen Hygienemaßnahmen und Homeoffice.

Gastkommentar: Michael Huber

"Lust aufs Bier größer als Statistik zeigt": In unserem Gastkommentar mahnt Michael Huber, Generalbevollmächtigter der C. & A. Veltins Brauerei: "Deutschlands Bierabsätze sind 2021 abermals geschwunden – und zu allem Übel ist das Bierbrauen in Deutschland teuer wie nie zuvor! Und was jetzt? Die Brauer sind gefordert!"

Marktreport: Wasser-Bilanz

"Brunnen rüsten auf": Sprudler und Leitungswasser lassen den Pro-Kopf-Verbrauch von Mineralwasser erneut sinken – doch die Mineralbrunnen halten dagegen.

GZ-Gespräch: Stefan Müller

"Neue Impulse für den Markt sind gefragt": Stefan Müller, Geschäftsführer Marketing der Hassia-Gruppe, sagt, dass Mineralwasser sich nicht verstecken muss. Er erläutert, warum er dem E-Commerce Kanal 10 Prozent Marktanteil zutraut.

GZ 03/22

Aktuelles Interview: Dr. Volker Kuhl, Geschäftsführer Marketing/Vertrieb der Brauerei C. & A. Veltins

„Marken müssen dem Handel helfen“: Dr. Volker Kuhl, Geschäftsführer Marketing/Vertrieb der Brauerei C. & A. Veltins, erläutert das Wesen von Innovationen und warum das „Pülleken“ die richtige Neuheit zur rechten Zeit ist.

Hanfgetränke

Gekommen, um zu bleiben? Hanfgetränke erobern vermehrt Getränkesegmente. Hersteller hoffen, eine Legalisierung von Cannabis könnte dem Markt Impulse geben.

Süddeutsche Traditionsbiere

Gutes liegt so nah: Süddeutsche Traditionsbiere haben in der Pandemie vermehrt Anerkennung bei den Konsumenten gefunden. Vor allem Heimatbiere aus Bayern und Baden-Württemberg punkteten bei Konsumenten mit Herkünften und Spezialitäten.

Korn

Langer Atem nötig: Wachstumspotenzial im Premiumsegment ist bei Korn vorhanden. Aber die Umsetzung gestaltet sich langwierig und steinig, besonders im LEH.

Furhpark

Wege zur Dekarbonisierung: Mit laufenden Modernisierungen kommt die Logistik den CO2 -Zielen der EU näher.

GZ 01/22

Gastkommentar: Dr. Peter Kreuz

"Mythos und Realität": Sind Unternehmen fit für 2022, fragt Dr. Peter Kreuz, Unternehmer, Spiegel-Bestsellerautor und Gründer der Initiative Rebels at Work. Die Realität zeige oft ein anderes Bild: einen ausgeprägten Hang zum Festhalten am Althergebrachten. Wer Zweifel habe, dem können die folgenden Fragen im Gastkommentar zur ehrlichen Standortbestimmung helfen.

Aktuelles Interview: Jeff Maisel, Inhaber der Brauerei Gebr. Maisel

"Die Hefe streicheln": Jeff Maisel, Inhaber der Brauerei Gebr. Maisel, im GZ-Interview über die Initiative und das Siegel „Bayerische Edelreifung“, mit der Erdinger, Schneider und Maisel die Besonderheit des zweifach gereiften bayerischen Weißbieres herausstellen wollen.

Großer Branchenausblick auf 2022

"Das Prinzip Hoffnung": Die Stimmung innerhalb der Getränkebranche ist im dritten Coronajahr vorsichtig optimistisch. Viele Entscheider hoffen, dass Omikron der Anfang vom Ende der Pandemie wird. Hohe Kosten, Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind die Herausforderungen im Jahr 2022. Premium, Getränkeabholmärkte und Quick-Commerce treiben weiterhin den Markt.

Vor Ort: Getränke Traub im Schwarzwald

"Schwarzwälder Investment": Der jüngste Markt von Getränke Traub hat im Juli 2020 in Pfalzgrafenweiler bei Freudenstadt eröffnet – gerade mal einige Monate nach dem Ausbruch des Corona-Virus. Der Markt im Nordschwarzwald hatte dabei Glück im Unglück: Die Eröffnungsfeier musste natürlich ausfallen, jedoch bietet der Markt den Kunden genau das, was ihnen während der Pandemie wichtig ist: Breite Gänge, Transparenz und generell ziemlich viel Platz. 

GZ-Gespräch: Gerhard Schilling, Geschäftsführer Almdudler

"Wollen meist getrunkene Limonade Deutschlands werden“: Gerhard Schilling, Geschäftsführer von Almdudler, erzählt, warum die Marke in der Gastronomie ein Selbstläufer ist und warum er die Getränkeabholmärkte in Deutschland über die Maßen schätzt. 

GZ 26/21

Gastkommentar: Jürgen Reichle, VDM

"Mineralwasser im Kreuzfeuer": Jürgen Reichle, Geschäftsführer des Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM), weiß, dass das Naturprodukt Mineralwasser unter dem Druck der Nachhaltigkeit und der Befriedigung des ökologischen Gewissens der Verbraucher steht. Gleichzeitig fragt er in seinem Gastkommentar, ob Kritiker es sich nicht zu leicht machen, die Daseinsberechtigung von Produkten nur an diesem Aspekt zu messen oder das Engagement von Unternehmen für mehr Nachhaltigkeit grundsätzlich infrage zu stellen? Er verspricht, dass die deutschen Mineralbrunnen die Prozesskette bis 2030 neutral stellen wollen. Wie sie das machen wollen, lesen Sie in Reichles Standpunkt.

Aktuelles Interview: Guido Empen, Edeka Gebauer

"Getränkemärkte lohnen sich nicht": Guido Empen, Geschäftsführer von Edeka Gebauer, Göppingen, sieht Getränke als Profilierungskategorie. Beim Pfand hat der Handel aus seiner Sicht einen Kardinalsfehler begangen. Was aber der "wahre Killer der Getränkemärkte" ist, lesen im aktuellen Interview mit der Getränke Zeitung.

Gastronomiekonzepte 2021

"Zeit zum Auftanken": Gießen, Schwetzingen und Hamburg: Gekonnt verbinden sich urbane Gastlichkeit, traditionelle Wirtshauskultur und Authentizität.

GZ-Gespräch: Lena Jüngst & Alexander Köpf

"Wir haben einen Nerv getroffen": Alexander Köpf, Sales Director PepsiCo, und Lena Jüngst, Mitgründerin und Chief Evangelist von Air up, erklären, warum beide Unternehmen sowohl von der Ernährungsseite als auch im Bereich der Verpackungen ziemlich gut zueinander passen.

Marktreport: Sherry

"Die neue Sherryvolution": Die Renaissance des trockenen Weißweins aus der Palomino-Traube ist im vollen Gange. Hohe Qualitäten sorgen für viel Wertschöpfung. Der Gesamtmarkt zeigte sich in den vergangenen 12 Monaten grundsätzlich stabil mit leichtem Trend zur Premiumisierung.