Das Ganztages-Restaurant "Malo" versteht sich als "Urban City Retreat" (Foto: Malo)
Das Ganztages-Restaurant "Malo" versteht sich als "Urban City Retreat" (Foto: Malo)

Top 5 Openings Stuttgart

In unserem aktuellen City-Check aus Stuttgart gibt es so einiges zu entdecken. Pflanzenwelten, Italo-Pop, Achtziger-Anleihen und ein Flagship für Flüssiges: Das sind die fünf Neuen vom Neckar.
Vietnamesisch-japanische Spezialitäten im liebevoll gestalteten Ambiente (Foto: Büffel & Koi)
Vietnamesisch-japanische Spezialitäten im liebevoll gestalteten Ambiente (Foto: Büffel & Koi)

Büffel & Koi

„Büffel & Koi“ haben Anh Xuan Nguyen und Familie ihr im Herbst 2021 eröffnetes Restaurant in der Katzenbachstraße 95 in Stuttgart-Vaihingen getauft. Auf der Karte stehen sowohl vietnamesische als auch japanische Spezialitäten: Ramen und Pho, Bowls und eine Vielzahl von Sushi-Kreationen, dazu gibt’s Cocktails und Longdrinks. Die Location wurde liebe- und stilvoll mit Lamellen-Lampen, Lampions und Grünpflanzen dekoriert.

www.bueffelundkoi.de

Der 450° heiße Ofen ist das Herzstück der neapolitanischen Pizzeria (Foto: Ragazzi)
Der 450° heiße Ofen ist das Herzstück der neapolitanischen Pizzeria (Foto: Ragazzi)

Ragazzi

Der Siegeszug der Original neapolitanischen Pizza geht weiter. In der Breitscheidstraße 22 hat Michelangelo Giuliano (er betrieb zuvor das Eiscafé „Adria“ in Calw) das „Ragazzi“ gelauncht. In seiner Location, designt mit einem spannenden Mix aus Industrial Look und bunten Farbelementen, serviert er frisch aus dem 450 Grad heißen Kupfer-Kuppelofen diverse Kreationen mit Fior di Latte, San-Marzano-Tomaten, frischem Basilikum und Ricotta-Mousse, Bauchspeck mit Stracciatella und Salzmandeln oder flambiertem Provolone. Dazu gibt es stilechte Spritz-Varianten.

www.ragazzi-pizzeria.com

Ein hipper, schwäbischer Jungle erwartet die Gäste des Malo (Foto: Malo)
Ein hipper, schwäbischer Jungle erwartet die Gäste des Malo (Foto: Malo)

Malo

Das Ganztags-Restaurant „Malo“ in der Eichstraße 37 sieht aus wie ein hipper Dschungel: Pflanzen überall – minimalistisches Mobiliar, aufwändiges Lichtdesign – und versteht sich als „Urban City Retreat“: Die Gäste sollen sich hier vom Stadtalltag erholen dürfen und genießen vornehmlich aus regionalen Produkten zubereitete Speisen – von Spinatknödeln über Käsespätzle bis zum schwäbischen Zwiebelrostbraten. Betreiber sind Matthias Grohe und sein Sohn Lorenz, das Interieur gestaltete das Architekturbüro Lee + Mir. 

www.malo-stuttgart.de
 

Aperitivo-Konzept mit extravagnter Architektur (Foto: Victor S. Brigola)
Aperitivo-Konzept mit extravagnter Architektur (Foto: Victor S. Brigola)

Gian Paolo e Marco

Und es wird nochmal italienisch: Marcus Philipp und Paul Benjamin Scheibe haben in der Steinstraße 2 das „Gian Paolo e Marco“ eröffnet – ein Aperitivo-Konzept mit feinen Snacks wie Jahrgangssardinen oder gedämpften Artischocken mit hausgemachter Vinaigrette zu den Weinen und Drinks. Wie schon in ihrem Gastro-Konzept „Tatti“ arbeitete das Duo mit dem Stuttgarter Künstler und Architekten Iassen Markov zusammen, der die Location im Stile einer Eighties-Kunstausstellung mit New-Age-Touch eingerichtet hat: Marmor und Spiegel, Pink und Blau, geometrische Formen.

www.gpem-stuttgart.de

Der Kessler Flagship Store wartet mit Drinks und Fingerfood auf (Foto: Kessler Sekt)
Der Kessler Flagship Store wartet mit Drinks und Fingerfood auf (Foto: Kessler Sekt)

Kessler Flagship Store

Kessler aus Esslingen ist Deutschlands älteste Sektkellerei mit fast 200 Jahren Geschichte: Der Gründer lernte einst bei Veuve-Cliquot sein Handwerk, Kanzler Adenauer ließ das „Hochgewächs“ auf Staatsempfängen ausschenken. In den Siebzigern und Achtzigern ächzte die Marke unter dem Druck des Massenmarktes, 2004 gingen fast die Lichter aus. Nun ist Kessler unter neuer Inhaberschaft wieder auf Wachstumskurs. Diesen symbolisiert der Ende 2021 in der Calwer Straße 58 eröffnete „Kessler Flagship Store“. In einem Mix aus Shop und Sektbar werden neben den Sorten des Hauses auch alkoholfreie Drinks und Fingerfood serviert.       

www.kessler-sekt.de

(Text: Jan-Peter Wulf)

 

fizzz 05/2022

fizzz #05-22

Themen der Ausgabe

Ashkan Mahmoud, Mannheim

Sie sind so vielfältig wie der Stadtteil selbst: Ashkan Mahmouds Konzepte prägen das Mannheimer Szeneviertel Jungbusch. Doch dahinter steckt die Frage, wie Menschen ihre Stadt gestalten. Ein Gastronom zwischen Investoren und Bewohnern, zwischen Luxusloft und Kiezkiosk.

Cityspecial Hamburg

Von Specialty Coffee über Grilled Cheese Sandwiches bis vegetarische Döner – Hamburgs Newcomer des Frühjahrs 2022.

Konzept-Switch

Wie grenzt man sich vom Alten ab und nimmt Bewährtes dennoch mit? Drei gastronomische Relaunch-Geschichten aus der Praxis.