"Pulpo Anticuchero" im Flor y Canela, Köln; Foto: Roca Foods
"Pulpo Anticuchero" im Flor y Canela, Köln; Foto: Roca Foods

Flor y Canela, Köln

Wie jede Neueröffnung muss auch das „Flor y Canela“ in Köln dieser Tage mit angezogener Handbremse starten. Die DNA ist klassisch peruanische Küche mit einer individuellen Note. Bis zum Restart gibt es ein umfangreiches To-Go-Menü. Dabei kommt Romina Ojeda de Legner und Carsten Legner zugute, dass ihr Restaurant aus einem Street-Food-Konzept hervorgeht und sie Klassiker aus dieser Zeit anbieten können: etwa Chicharron Sandwich, Cholo Style Burger oder Arroz Chaufa. Mit hausgemachter Chicha Morada – ein peruanisches Erfrischungsgetränk aus Purpurmais – und diversen Cocktails wird das Speiseangebot ergänzt.

florycanela.de

fizzz 10/2021

Fizzz #10-2021

Themen der Ausgabe

Peggy Knuth, Berlin

Der Aufstieg der Peggy Knuth von der Aushilfe zu einer der begehrtesten Barmanagerinnen Deutschlands. Mit Charakter und Champagner erobert die Powerfrau seit Jahren die Berliner Barszene. Ihr neuestes Barprojekt in der Hauptstadt ist eine echte Herzensangelegenheit der reisefreudigen Bartenderin.

The fizzz Awards 2021

Die Sieger, die Gäste, die Emotionen – wir lassen in einer großen Strecke die fizzz Awards 2021 noch einmal Revue passieren.

Vegourmets

Pflanzenbasierte Gastronomie ist auf dem Weg zum Mainstream. Immer mehr Omnivoren bzw. Flexitarier haben Lust auf handwerklich gekonnte, kreative Speisen „ohne“. Wir haben uns Konzepte angeschaut, die mit diesem Zeitgeist gehen.