Gefüllter Kohl

Winterliebling Kohl
Ausgabe: 
02
2016
Montag, 11. Januar 2016 - 10:00
Gastronomie
Genuss

Gefüllter Kohl ist nicht nur gesund, sondern auch ein herrlich frischer Genuss nach den üppigen Gerichten an den Festtagen. Und ein weiteres Plus für dieses Wintergemüse: Die Zubereitung dauert nur 20 Minuten.

Gefüllter Kohl; Foto: StockFood/PhotoCuisine/Denis Amon

Rezept für 4 Personen (vegetarisch)

Zubereitungszeit: 20 min
Garzeit: ca. 20 min

Zutaten:

16 Blätter Wirsing
Salz
1 kleiner Radicchio
1 rote Zwiebel
2 EL Olivenöl
200 g gegarter Reis
1 EL Schnittlauchröllchen
50 g Ricotta
2 EL geriebener Parmesan
Pfeffer, aus der Mühle
Kümmel, gemahlen
1 Schuss Gemüsebrühe

Zum Garnieren:
Rosa Pfefferbeeren
Schnittlauchhalme

 

Zubereitung:

Den Wirsing waschen, putzen, harte Blattrippen entfernen oder abflachen. Die Blätter in Salzwasser drei bis vier Minuten blanchieren, abschrecken und gut abtropfen lassen.

Den Radicchio waschen, putzen und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Beides in einer heißen Pfanne im Öl drei bis vier Minuten andünsten. In eine Schüssel geben und mit dem Reis und Schnittlauch vermengen. Etwas abkühlen lassen, Ricotta und Parmesan untermengen und mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken.

Je zwei Wirsingblätter überlappend aufeinanderlegen und mit der Füllung bedecken. Die Ränder darüber schlagen und zu Rouladen rollen. Mit den Nahtstellen nach unten in die Pfanne legen, etwas Brühe angießen und zugedeckt 10-12 Minuten gar dünsten.

Mit Rosa Pfefferbeeren und Schnittlauch garniert servieren.

 

Der Weintipp zum Wirsing von Torsten Junker

2014 Sauvignon Blanc, Weingut Heinrich Spindler Ich empfehle zu diesem einfachen aber sehr schmackhaften Gericht den Sauvignon Blanc aus dem Jahrgang 2014 vom Weingut Heinrich Spindler in Forst an der Pfälzischen Weinstraße. Das ist ein super-harmonischer, frischer und nicht zu blumiger Sauvignon Blanc aus deutscher Hand. Im Stil eines Übersee-Sauvignon – jedoch etwas feiner in seiner Art. Zu diesem einfachen Gericht passt dieser unkomplizierte Wein hervorragend. Die feine Säure des Weins verleiht dem Gericht etwas mehr Finesse und Leichtigkeit und harmoniert sehr gut mit der Frische des Ricotta. Die fruchtigen Töne des Sauvignon Blancs lassen sich mit den dezenten Bittertönen des Gerichts sehr gut verbinden.

 

Torsten Junker
ist Chef-Sommelier in Jacobs Restaurant im Hotel Louis C. Jacob in Hamburg. Der IHK-geprüfte Sommelier belegte etliche vordere Plätze bei diversen Sommelier-Wettbewerben und blickt auf Stationen in namhaften Restaurants zurück. Darunter das Hotel im Wasserturm in Köln, eine spannende Zeit auf der MS Europa und eine Wirkungsphase bei Karl-Heinz Hauser im Hamburger Hotel Süllberg in Blankenese.

 

 

»Hier geht's zum nächsten Rezept: Gurkensalat mit Garnelen und Sesamsamen

«Hier geht's zum letzten Rezept: Gebackener Vacherin Mont d'Or

 

 

Anzeige