Foto: Erik Gross
Foto: Erik Gross

Das Weinland Sachsen entdecken

ANZEIGE |  Großer Genuss im kleinen Weinland Sachsen: Das milde Klima des Elbtals und eine hohe Sonnenscheindauer schaffen optimale Bedingungen für die Wein- und Sektspezialitäten. Entlang der Elbe werden auf knapp 60 Kilometern exklusive Weine angebaut.

In einem der kleinsten Weinanbaugebiete Deutschlands wird nicht mit Rebflächen oder Hektoliterzahlen geprotzt – hier wird in aller Ruhe genossen. Denn bei einem Glas Wein direkt beim Winzer entfaltet sich die sächsische Gemütlichkeit am besten. Eine Urkunde aus dem Jahr 1061 bezeugt erstmals einen Weinberg in Meißen, der damaligen Residenzstadt Sachsens. Bis in die Mitte des 14. Jahrhunderts breitete sich der Weinbau an den Hängen der Triebisch und Elbe aus. Elbaufwärts entstanden Weinberge vom Spaargebirge, der Bosel, über Oberau, Weinböhla bis in die Oberlößnitz und elbabwärts pflanzten die Winzer ihre Reben in Proschwitz, Rottewitz, Diera bis Diesbar-Seußlitz. Viele dieser historischen Weinbergslagen sind heute noch erhalten und werden von Elbtalwinzern bewirtschaftet.

Blick vom Gut Proschwitz auf Meißen; Foto: Sylvio Dittrich/dresden-fotografie.de
Blick vom Gut Proschwitz auf Meißen; Foto: Sylvio Dittrich/dresden-fotografie.de

Das Weingut Schloß Proschwitz ist sowohl das älteste als auch das größte private Weingut Sachsens. Dr. Georg Prinz zur Lippe kaufte nach 1990 das Weingut seiner Familie Schritt für Schritt wieder zurück. Neben der hohen Qualität der Weine stehen der Genuss und die Kultur im Mittelpunkt des Gutslebens. Auch August der Starke liebte Wein. Des Kurfürsten wichtigster Minister, Graf von Wackerbarth, baute sich als Alterssitz und wohl auch im Auftrag seines Dienstherren ein Weinschloss im nahegelegenen Radebeul, das heutige Schloss Wackerbarth. Heute begrüßt hier Europas erstes Erlebnisweingut seine Gäste mit einem einzigartigen Ensemble aus barocker Anlage, moderner Manufaktur und den malerischen Terrassenweinbergen. Jeden Tag können Besucher vor Ort den sächsischen Genuss mit allen Sinnen erleben: Im Weingarten auf den Sonnenterrassen laden Musik & Kulinarik täglich zu einer kleinen Auszeit ein. Was gibt es wohl Schöneres, als sich mit einem guten Glas Wein oder Sekt zurückzulehnen und den Moment zu genießen? Wie aus den sächsischen Trauben elegante und finessenreiche „Cool Climate“-Weine entstehen oder wie die Sekte einer der ältesten Sektkellereien Europas noch heute nach über 180-jähriger Tradition klassisch in der Flasche reifen, das alles erfährt man bei den täglichen Führungen durch die Manufaktur. Wanderfreunde wiederum sollten den Wackerbarthberg erklimmen und den Ausblick über das malerische Elbtal und Schloss Wackerbarth genießen. Dieser einzigartige Blick gehört zu den „Schönsten Weinsichten Sachsens“.

Schloss Wackerbarth; Foto: Oliver Killig
Schloss Wackerbarth; Foto: Oliver Killig

Ebenfalls in Radebeul befindet sich das Weingut Hoflößnitz. Mehr als ein halbes Jahrtausend Weinkultur – nicht ohne Stolz blickt die Hoflößnitz auf ihre 600-jährige Geschichte am Fuße der Lößnitzhänge zurück. Einst Weingut und ländlicher Rückzugsort der Wettiner ist die idyllische, unter Denkmalschutz stehende Anlage heute ein Kleinod der sächsischen Weinkulturlandschaft und dazu der erste Erzeuger, der sich ganz dem ökologischen Anbau verschrieben hat und zertifizierte sächsische Bio-Weine keltert. Hier kann man auch Sachsens einziges Weinbaumuseum erforschen. Seit 1998 pflegt die Stiftung Hoflößnitz die hier gelebte Weinbautradition: In den Innenräumen der historischen Gebäude und auf der angrenzenden Freifläche präsentieren die Dauer- und Sonderausstellungen die Geschichte des regionalen Weinbaus. Entlang der „Sächsischen Weinstraße“ laden heute zahlreiche gemütliche Weinstuben und im Sommer Besenwirtschaften auf ein Glas sächsichen Wein ein. Wer es eher aktiv mag, dem ist eine Wanderung entlang des Sächsischen Weinwanderweges empfohlen. Klein aber fein – das Weinland Sachsen ist das ganze Jahr über eine Reise wert!

 

ALLES AUF EINEN BLICK

DAS WEINLAND SACHSEN ENTDECKEN

Weitere Informationen unter:
www.dresden-elbland.de
www.weinbauverband-sachsen.de

Den Weinsommer auf Schloss Wackerbarth erleben:
Jeden Tag Musik & Kulinarik im Weingarten
Täglich ab 11 Uhr, Eintritt frei
Gutsmarkt täglich geöffnet
Tägliche Führungen & Verkostungen
Gasthaus von Donnerstag bis Sonntag
www.schloss-wackerbarth.de

Schlagworte