Über 50 Prozent der rheinland-pfälzischen Winzer nutzen das das WeinInformationsportal (WIP) der Landwirtschaftskammer, Tendenz steigend. Die LWK will das Angebot weiter ausbauen, so soll auch die Anmeldung zur Qualitätsweinprüfung soll digitalisert werden.

Man kann den Weingütern im Rheingau sicher nicht vorwerfen, sich bequem zurückzulehnen. Das hessische Anbaugebiet hat begriffen, dass alter Glanz allein zu wenig ist, Tradition jedoch sehr hilfreich sein kann. Einen USP als Speisebegleiter bilden die dezent restsüßen Rieslinge.

Jörn Goziewskis maischevergorene mitteldeutsche Landweine aus Riesling und Grauburgunder schmecken verblüffend gut. Noch mehr überrascht seine Rotweincuvée.

Wie bunt, vielfältig, immer wieder neu und überraschend die Pfalz ist, zeigt ein einfaches 
Experiment. Meiningers sommelier fragte sechs Sommelières und Sommeliers
nach ihrem persönlichen Lieblingspfälzer.

Kaum eine andere Sorte erlebt derzeit eine solche Dynamik wie der Spätburgunder. Ob durch den Generationswechsel oder junge Betriebe, der Trend geht bundesweit über alle Anbaugebiete zu mehr Feinheit, weniger Holz und einem neuen Terroir-Verständnis. Eine Tour de Pinot durch die Republik. 

Die Weinernte 2020 beläuft sich in Deutschland auf rund 9 Mio. hl und liegt damit leicht über dem Durchschnitt der letzten zehn Jahre. 

Deutsche Weinexporteure kaum von Brexit und neuen US-Zöllen betroffen.

DWI und Deutscher Weinbauverband stellen die neue Trinkweinbilanz vor.