Weinberge im neuseeländischen Anbaugebiet Central Otago
Weinberge im neuseeländischen Anbaugebiet Central Otago

Rothschild-Zweig kauft zweites Weingut in Neuseeland

Edmond de Rothschild Heritage, die Gruppe hinter u.a. Château Clarke, möchte das Weingut Akarua in Central Otago in Neuseeland übernehmen. Die neuseeländischen Behörden müssen dem Deal mit einer Vertragspartei aus Europa jedoch noch zustimmen. Nachdem der anstehende Deal bereits im Dezember 2021 an die Öffentlichkeit geriet, wird er seit Kurzem in internationalen Branchenmedien thematisiert.

Über die Kaufsumme des Betriebes mit einer Weinbergsfläche von 34,5 Hektar wird man Stillschweigen gewahrt. Für die Franzosen steht die Eignung Central Otagos für die Herstellung hochwertiger Pinot-Noir-Weine im Mittelpunkt. Dabei es ist jedoch nicht deren erstes Investment in Neuseeland. Vor rund 10 Jahren erwarb die Gruppe das Weingut Rimapere aus Marlborough, wo Sauvignon Blanc und Pinot Noir produziert werden. 

Zur Gruppe Edmond de Rothschild Heritage gehören Weingüter in Bordeaux, Neuseeland, Argentinien, Spanien und Südafrika mit mehr als 500 Hektar Rebfläche in der Summe. RED

Ausgabe 13/2022

Themen der Ausgabe

Alkoholfrei

Das Segment wächst rasant und bietet dank Lohnunternehmern auch kleinen Erzeugern eine Chance

Prosecco

Das Konsortium wettet auf anhaltenden Erfolg und sichert sich zugleich ab

Portugal

Abseits von Portwein und »hinter den Bergen«. Der kleine Nachbar von Spanien hat einiges zu bieten