Erste Güte

Donnerstag, 16. August 2018 - 15:45
Hersteller
Bier
Das Gütesiegel der Initiative Slow Brewing muss man sich als Brauer verdienen. Foto: Slow Brewing Institut

Die Familienbrauerei Zötler aus dem bayerischen Rettenberg konnte jetzt das begehrte Gütesiegel der Initiative Slow Brewing ergattern und zählt damit zu dem ausgewählten Kreis von 26 zertifizierten Brauereien in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz. Um das Gütesiegel zu erhalten, wird nicht nur die Qualität der Produkte, sondern auch die Brauerei selbst auf Herz und Nieren geprüft. Verdienen muss sich die Auszeichnung jede Brauerei jährlich aufs Neue. Warum so viele Bewerber abgelehnt werden und es wichtig ist, bei der Vergabe des Siegels keine Kompromisse einzugehen, warum das Siegel als Marketinginstrument wertvoll ist und vom Verbraucher geschätzt wird, erzählt Slow Brewing-Gründer August Gresser im Interview in der aktuellen Ausgabe von CRAFT.
www.slow-brewing.com

Anzeige