Die Geschäftsführung von Berliner Berg, Robin Weber (v.l.), Uli Erxleben und Michéle Hengst, gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Martin Hikel; Foto: Berliner Berg
Die Geschäftsführung von Berliner Berg, Robin Weber (v.l.), Uli Erxleben und Michéle Hengst, gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Martin Hikel; Foto: Berliner Berg

Berliner Berg eröffnet

Corona zum Trotz: Gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Martin Hinkel hat das Team von Berliner Berg am 20. Mai offiziell die Türen zu seiner Brauerei in Berlin-Neukölln eröffnet.

Seit dem Spatenstich im Juni 2020 wurden am Standort in der Treptower Straße 35 Tonnen Stahl verbaut. In der 600 Quadratmeter großen Produktionshalle können pro Jahr 10.000 Hektoliter Bier gebraut werden. Besonders stolz ist Braumeister Thorsten Vullriede neben der modernen Brauanlage auf den Naturhopfengeber: „Damit können wir die gesamten Hopfendolden beim Brauen verwenden und werden so künftig noch mehr Aromenvielfalt in unsere Biere zaubern. Das Geschmackserlebnis wird sehr besonders!“

An die Halle angrenzend hat Berliner Berg zudem einen kleinen Schankvorgarten geschaffen, in dem Bier-Liebhaber bald frisch Gezapftes genießen und sich die Brauerei anschauen können.

„Mit der Eröffnung unserer eigenen, modernen Innenstadtbrauerei geht für uns ein riesiger Traum in Erfüllung“, sagt Michéle Hengst, Geschäftsführerin bei Berliner Berg. „Endlich können wir lokal und unabhängig mitten in Berlin brauen. Darauf haben wir als Team seit Jahren hingearbeitet – jetzt beginnt die nächste spannende Phase, in der wir in Neukölln langfristig Wurzeln schlagen!“ 

Ausgabe 4/21

Cover Meiningers CRAFT 4/21 (Foto: Jörg Mette Photography)

Themen der Ausgabe

TITEL_GENERATIONENWECHSEL

„Die DNA verstehen und transformieren“: Eine neue Generation von Brauerinnen und Brauern stürzt sich mutig ins Abenteuer, das Erbe ihrer Familien anzutreten. Welche Ziele haben sie? Was wollen sie anders machen? Und mit welcher Strategie wollen sie sich auf einem schwieriger gewordenen Markt behaupten?

MARKT_CIDER

Jetzt kommt Cider: Cider wächst global gesehen stärker als alle anderen alkoholischen Getränke. Auch in Deutschland steigt die Popularität. Spannend: Unter den Produzenten finden sich immer mehr Brauereien. Wie weit fällt der Apfel vom Stamm? 

MARKT_HOPFEN

Hopfen im Wandel: Die Geschichte des Hopfenhandels in Deutschland ist eng verbunden mit jener von BarthHaas, dem weltgrößten Dienstleister rund um Hopfen. Wie fein verwoben beide Historien sind, zeigt ein Blick in das Archiv des familiengeführten Unternehmens, das seit mehr als 225 Jahren den Hopfenmarkt innovativ gestaltet. Eine spannende Zeitreise mit Petra Schörrig, Firmenarchivarin bei BarthHaas.