Michael Carus verlässt den Getränkehändler Fristo Ende 2022 (Foto: Carus)
Michael Carus verlässt den Getränkehändler Fristo Ende 2022 (Foto: Carus)

Carus verlässt Fristo

Die Getränkemarktkette Fristo aus Buchloe und Michael Carus haben sich im gegenseitigem Einvernehmen auf ein Ende von Carus Arbeitsverhältnis zum 31.12.2022 geeinigt. Carus will sich bis zum Frühjahr 2023 um familiäre Angelegenheiten kümmern. Seinen letzten aktiven Arbeitstag hatte der Einkäufer für Wein und Spirituosen bereits am 31.10.2022.

Carus war im November 2021 zu dem Getränkehändler gestoßen, mit dem Ziel dessen Wein- und Spirituosenbereich zu stärken. »Fristo ist ein tolles Unternehmen mit großem Potenzial«, betont Carus gegenüber WEINWIRTSCHAFT. Das Unternehmen führt 230 Getränkemärkte in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen, Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg sowie im österreichischen Tirol. CG

Ausgabe 24/2022

Themen der Ausgabe

Trentino

Trotz Alpen-Panorama schlägt die Marke die Herkunft

Rhône

Starke Konkurrenz, klare Ziele
 

Interview

Patrick Donath von ALDI SÜD über das Discount-Geschäft