Tag 3 der Wein-Wolf-Messe im Alten Kesselhaus in Düssseldorf.
Tag 3 der Wein-Wolf-Messe im Alten Kesselhaus in Düssseldorf.

Erste post-pandemische »Wein Wolf Live«

»Drei sehr erfolgreiche Veranstaltungen in Berlin, Stuttgart und Düsseldorf liegen hinter uns. Es war zunächst unklar, mit wie vielen Besuchern wir rechnen können, kämpft doch die Gastronomie stark mit Personalmangel, doch letztendlich konnten wir insgesamt wieder über 1.000 Besucher begrüßen«, freut man sich bei Haweskos B2B-Tochter Wein Wolf über die erste Ausgabe der Hausmesse »Wein Wolf Live« seit Ausbrechen der Corona-Pandemie.

An drei Tagen in drei Städten (18.-20. September in Berlin, Stuttgart und Düsseldorf) lud das Unternehmen die Kunden aus Handel und Gastronomie ein. 61 Winzer zeigten rund 650 verschiedene Produkte – also quasi das gesamte Sortiment mit Ausnahme der Italien-Sparte von Weinland Ariane Abayan. Das können interessierte Einkäufer bei der Abayan’schen Hausmesse Grandissima im Oktober kennenlernen und verkosten (hier geht es zu unserem Terminkalender).

Die Partner aus Europa und der Neuen Welt sind teilweise persönlich angereist. »Das Feedback unserer über 60 Winzerpartner ist überragend, besonders auf die gute Kundenqualität wurde mehrfach hingewiesen«, so das Unternehmen. 
Die Messe findet – unter normalen Umständen – alle zwei Jahre statt. Die nächste Wein Wolf Live ist so für 2024 geplant. RED

Ausgabe 19/2022

Themen der Ausgabe

Discount

Die große Discounter-Wein-Verkostung offenbart die Probleme dieses Absatzkanals.

Jens Gardthausen

Ein Jahr nach Amtsübernahme bei Eggers & Franke fragt WEINWIRTSCHAFT im Interview nach.

Better for you

Andernorts werben Weine ungeniert damit, gesund zu sein. Hierzulande steht dem einiges im Wege.