Der Deutsche Kochbuchpreis 2020

Donnerstag, 17. Dezember 2020 - 10:15
Genuss

Wer noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für echte Foodies ist, wird unter den Preisträgern des Deutschen Kochbuchpreises sicher fündig werden. Das Kochbuch-Portal Kaisergranat vergab 2020 erstmals den Preis an die besten deutschsprachigen Kochbücher des Jahres, die zwischen dem 1. Dezember 2019 und dem 30. November 2020 erschienen sind.

In insgesamt 22 Kategorien wurden Gold-, Silber- und Bronzesiegel verliehen. Neben Alpenküche, Kochen für Anfänger, Brot, Fisch & Seafood, Frühstück und Grillen zählten unter anderem auch vegane/vegetarische Küche, Italien und Getränke zu den Themenbereichen.

In der Kategorie Sterneküche wurde das Buch „Die Weltköche zu Gast im Ikarus“ aus dem Pantauro Verlag mit dem goldenen Siegel ausgezeichnet. Tim Raues „Rezepte aus der Brasserie“ konnte bei den Kochbüchern für mediterrane Küche punkten und bei der Kategorie Wild belegte das Wildkochbuch „Fuchsteufelswild“ von Viktoria Fuchs den ersten Platz. In der Kategorie Wein erhielt das Buch „Einfach Wein“ von Aldo Sohm das goldene Siegel, gefolgt von „Der große Weinatlas“ von Hugh Johnson und Jancis Robinson mit silberner Auszeichnung und dem mit Bronze ausgezeichneten Buch „Naturwein“ von Isabelle Legeron.

Grundlage für die Auswahl der nominierten Kochbücher sind die Rezensionen des Kochbuchportals Kaisergranat. Die Jury, bestehend aus insgesamt 18 Journalisten, Köchen, Bäckern, Sommeliers, Unternehmern und Bloggern, bewertet die Nominierungen und entscheidet schließlich über die finale Platzierung. Zu den Juroren zählten unter anderem Sommelière Stefanie Hehn, Co-Gründerin und Geschäftsführerin von „Frischepost“ Juliane Willing, Koch und kulinarischer Berater Nils Jorra und Sommelier Hendrik Thoma.

Alle Preisträger und weitere Informationen: www.deutscher-kochbuchpreis.de

Anzeige