Drei Liter Wein von der Domaine Bizot für mehr als 40.000 Euro
Drei Liter Wein von der Domaine Bizot für mehr als 40.000 Euro

Biowein erzielt Rekord bei Versteigerung

Die Online-Auktionsplattform iDealwine aus Frankreich hat eine Doppelmagnum 2006er Échézeaux der Domaine Bizot für 41.752 Euro versteigert. Damit meldet iDealwine seinen bisherigen Rekordpreis. Käufer der Doppelmagnum Échézeaux war ein Sammler aus Frankeich.

Die Domaine Bizot gilt als einer der Vorreiter in Sachen Biowein und naturnahem Weinemaking in Burgund und besteht erst seit 1993. Bereits seit Ende der 90er-Jahre wird hier fast gänzlich auf den Einsatz von Schwefel verzichtet.

Bisheriger Rekordhalter für eine Flasche Wein in 1/1-Größe war bei iDealwine ein 2006er Musigny der Domaine Leroy, der im Juli 2021 für mehr als 28.000 Euro versteigert wurde. Mit Preisen wie diesen kann die Online-Plattform sogar teilweise zu den traditionsreichen Auktionen etwa von Christie’s aufschließen. So wechselte Anfang November bei einer Versteigerung von Christie’s in Genf eine 1/1-Flasche Romanée-Conti des gleichen Jahrgangs, also 2006, für umgerechnet ca. 17.500 Euro den Besitzer.

Nichtsdestotrotz kommen bei Auktionen von Christie’s oder Sotheby’s regelmäßig Weine unter den Hammer, die das Preisniveau von Immobilien erreichen. Bisheriger Rekordhalter der letzten Jahre war ebenfalls Romanée-Conti, so 2018 bei Sotheby’s für eine Flasche aus 1945 für umgerechnet 489.000 Euro. Brandaktuell versteigerte Christie’s in Hongkong am 25.11.2021 drei Magnums der berühmten Domaine aus 2003 für mehr als 135.000 Euro. sw 
 

Ausgabe 24/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 24/2021

Themen der Ausgabe

Weinhändler des Jahres 2022

Die besten Fachhändler Deutschlands

Rhône

Weine aus dem Tal der Rhône sind beliebt. Händler und Erzeuger können sich darauf jedoch nicht ausruhen

Kalifornien

Trotz Dürre, Feuer und Corona sind die Erzeuger im »Golden State« optimistisch