Marco Nannetti ist der Gründungspräsident des Konsortiums Vitires und der Gruppe Terre Cevico
Marco Nannetti ist der Gründungspräsident des Konsortiums Vitires und der Gruppe Terre Cevico

Regionale PIWI-Sorten für die Emilia-Romagna

Nach dem gemeinsamen Projekt für die Förderung von Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft haben sich die bedeutendsten Genossenschaftskellereien der Emilia-Romagna erneut vereint, diesmal um regionale PIWI-Sorten zu entwickeln. Die Cantine Riunite & Civ, umsatzstärkster Betrieb Italiens, die Winzergenossenschaft San Martino in Rio, der Tavernello-Hersteller Caviro und Terre Cevico haben zu diesem Zweck in Zusammenarbeit mit dem Forschungszentrum Ri. Nova das Konsortium Vitires gegründet.

Die Hauptaufgabe von Vitires ist, in Zusammenarbeit mit öffentlichen und privaten Einrichtungen Forschungs- und Versuchsprogramme zu koordinieren und zu erweitern, die sich mit der Untersuchung, der Selektion, der genetischen und sortenspezifischen Verbesserung der autochthonen Rebsorten der Emilia-Romagna befassen. Es sollen Klone und Phänotypen entwickelt werden, die gegen Pilzkrankheiten resistent und für die Anbautechniken in der Emilia-Romagna geeignet sind.

Die Gründungsbetriebe können auf Erfahrungen aufbauen, die sie bereits im Rahmen von Programmen zur genetischen Verbesserung der regionalen Rebsorten der Emilia-Romagna gesammelt haben, auch in Kollaboration mit der Edmund-Mach-Stiftung von San Michele all›Adige. Bis heute wurden 16 regionale Rebsorten erforscht. Über 700 Kreuzungen wurden vorgenommen und die ersten Selektionen werden bereits ausgewertet, um ihre Resistenz gegen Krankheitserreger (insbesondere Mehltau und falscher Mehltau), ihre Anpassungsfähigkeit an die spezifischen Anbaubedingungen – auch in Bezug auf die klimatischen Veränderungen – zu testen und ihr Potenzial im Vergleich zu den traditionellen Leitsorten zu beurteilen.

»Das Konsortium Vitires will eine zentrale und alle beteiligende Stimme für die Entwicklung von resistenten Rebsorten der Emilia-Romagna sein. Uns verbindet das Verantwortungsbewusstsein sowohl den Traubenproduzenten als auch den Verbrauchern gegenüber. Unser Einsatz soll den Weinbauern helfen, die Nachhaltigkeitsziele der EU-Politik zu erreichen«, erklärt der Präsident Marco Nannetti, der ebenfalls die Gruppe Terre Cevico leitet. Die angeschlossenen Betriebe stemmen gemeinsam über 70 Prozent der regionalen und elf Prozent der nationalen Traubenproduktion. VC

Ausgabe 2/2023

Themen der Ausgabe

Weinabteilung des Jahres 2023

Innovative Konzepte und herausragende Weinberatung: Der Kaufland-Markt in Karlsruhe-Grünwinkel hat die Weinabteilung des Jahres 2023, Otmane Khairat aus dem akzenta-Markt in Wuppertal-Barmen ist unser Weinfachberater des Jahres.

Griechenlands Inselwelten

Vielseitige Terroirs und faszinierende Weine zeichnen die Inseln vor Griechenlands Küste aus. Neben bekannten Flaggschiffen wie dem Assyrtiko von Santorin gibt es auch noch viele Geheimtipps.

Weinmessen in Paris

Die Vinexpo & Wine Paris eröffnet das Jahr der großen Weinmessen. Die Messe wird dabei immer internationaler.