Ist nachhaltiger Weinbau die Lösung, um die Vorteile von Bio zu nutzen, ohne dessen Nachteile in Kauf nehmen zu müssen? Eine klare Antwort gibt es wohl nicht, aber Argumente. 

Emilia-Romagnas größte Kellereien verschreiben sich der Entwicklung neuer regionaler PIWI-Sorten. 

Neun Weingüter wollen mit der Piwi-Cuvée Tamino die ökologische Landwirtschaft stärken. 

Das Start-Up erhielt ist einer der 15 Gewinner des Deutschen Nachhaltigkeitspreises im Brecih Design.

Die Winzergenossenschaften aus Herxheim (Pfalz) und Schriesheim (Badische Bergstraße) sind die offiziellen Weinpartner der Bundesgartenschau 2023. Eine gemeinsam betriebene Weinbar in einem »Piwi«-Wingert wird die Besucher mit Wein versorgen.

Mit mehr als 250 kultivierten Rebsorten, von denen rund 80 als einheimisch gelten, zählt die Schweiz zu den vielfältigsten Weinbauländern der Welt. Während der Ursprung der ältesten Sorten bis ins 14. Jahrhundert zurückreicht, gibt es auch einige Neuheiten, die immer häufiger in den Weinbergen Schweizer Winzer zu finden sind. 

Die Piwi-Initiative will durch frisches Kapital weiter wachsen.

Siebeldinger Wein- und Sektgut schließt sich der Piwi-Initiative an 
 

Der Branchentreff des Verbands sieht pilzwiderstandsfähige Reben als Sorten der Zukunft.

Zukunftsweine um Eva Vollmer bei Alnatura und bald auch im Frischeparadies

Der anlässlich der AgrarWinterTage ausgeschriebene »Preis für Nachhaltigkeit 2022« geht in der Kategorie Weinbau an den Verein PIWI Deutschland e.V.

Der Wein von Bülent Ceylan und der WG Schriesheim ist da

Die WG Lembergerland hat ein neues Modell zur solidarischen Unterstützung entwickelt.

Mack & Schühle bringt einen reinsortigen Bio-Piwi aus Cabernet Blanc in den Handel.

Die Winzergenossenschaft Ihringen lanciert einen Souvignier Gris.