Das neu vergebene WASP-Siegel
Das neu vergebene WASP-Siegel

Neue Nachhaltigkeits-Siegel in Portugal vergeben

Im portugiesischen Alentejo haben die ersten Erzeuger das Nachhaltigkeits-Siegel »Wines of Alentejo Sustainability Program« (WASP) erhalten. Das Programm wurde vor fünf Jahren gestartet, die Einzelheiten der Zertifizierung sind aber erst im August 2020 vorgestellt worden. Der Comissão Vitivinicola Regional Alentejana (CVRA) – dem regionalen Interessenverband der Weinbranche – zufolge war die Resonanz von Beginn an groß.

Als erste Weingüter dürfen Herdade dos Grous, Herdade de Coelheiros, Herdade dos Lagos und Casa Relvas das Siegel auf den Etiketten führen. »Das starke Interesse der lokalen Weinkellereien und ihre Fähigkeit, die strengen Anforderungen zu erfüllen, sind ein Zeichen für das tief verwurzelte Engagement der Region Alentejo für Nachhaltigkeit«, so WASP-Koordinator João Barroso. 

Für die Zertifizierung müssen die Betriebe 86 Prozent oder mehr der 171 vom WASP definierten Kriterien erfüllen – also mindestens 147. Die Kriterien setzen sich aus den Bereichen Weinbau, Kellerwirtschaft und sozialer Verantwortung, vor allem auch gegenüber den Mitarbeitern zusammen. Für die Prüfung sind unabhängige Zertifizierungsstellen verantwortlich. sw

Ausgabe 1/2022

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 1/22

Themen der Ausgabe

Die Top 100 Weine des Jahres

Wir haben die Weine des Jahres 2021 ermittelt. Neben Qualität wurde auch die Marktbedeutung bewertet.

Jahresrückblick

2021 steht für das zweite Corona-Jahr und Wetterkapriolen. Aber es ist noch mehr passiert. Wir blicken zurück

Interview

Pierre Enjalbert und Jens Knefelkamp von Carl Tesdorpf