Emotionale Rückkehr

Montag, 2. September 2019 - 15:00
Handel
Weinhandel
Willi Klinger wechselt von der ÖWM in die Geschäftsführung von Wein & Co (Foto: Johannes Zinner)

Ab 1. Januar 2020 wird Wilhelm Klinger die Geschäftsführung von Österreichs führender Weinhandelskette Wein & Co übernehmen. Das teilte die Österreich Weinmarketing GmbH in einer Pressemitteilung mit. In dieser Funktion werde Klinger auch Mitglied des »Konzern-Strategie-Zirkels« der Hawesko-Gruppe. Wie bereits länger feststeht, wird Klinger zum Jahreswechsel die Geschäftsführung der Österreich Wein Marketing GmbH (ÖWM) an seinen Nachfolger Chris Yorke übergeben.

Die Weinhandelskette Wein & Co wurde 1993 durch Heinz Kammerer gegründet und Ende 2018 von der Hawesko-Gruppe übernommen. Das Unternehmen mit 20 Filialen erzielte zuletzt rund 50 Mill. Euro Jahresumsatz. »Nach der erfolgreichen strategischen Integration in die Hawesko Holding AG wurde eine neue österreichische Geschäftsführung gesucht und mit Willi Klinger gefunden«, heißt es in der Pressemitteilung. 

Klinger bezeichnet Wein & Co als österreichische Kultmarke: »Die Rückkehr zu Wein & Co ist ein echtes Highlight meiner Laufbahn im Weingeschäft und für mich mit großen Emotionen verbunden, weil ich vor 26 Jahren dabei war, als wir mit dem Gründer Heinz Kammerer in einem unbeschreiblichen Kraftakt dieses Baby auf die Welt brachten. Ich freue mich auf die Arbeit mit einem jungen Team im Rahmen einer perfekt geführten hanseatischen Unternehmensgruppe.« Die größte Herausforderung für Klinger wird es sein, Wein & Co aus der Rabatt-Aktionsspirale herauszuführen. red

Anzeige