Bio, vegan und klimaneutral

Freitag, 18. September 2020 - 9:45
Hersteller
Wein
Ein Grillo und ein Nero d'Avola gehören zur Edizione Sontino (F. W. Langguth Erben)

Das Unternehmen F W. Langguth Erben präsentiert den ersten bio-veganen Wein in einer klimaneutralen Flasche, Eco2Bottle. Dabei handelt es sich um die Edizione Sontino, die die bio-vegane Linie Sontino des Unternehmens um den Nachhaltigkeitsaspekt ergänzt. 

Erhältlich ist die Edizione in den Varianten Grillo und Nero d’Avola, beide zu einem UVP von 6,99 Euro.

Die Idee zu der Eco2Bottle entstand an der Hochschule Geisenheim. Studenten des Studiengangs Internationale Weinwirtschaft beschäftigten sich damit, wie sich CO2-Emissionen bei der Weinherstellung vermeiden lassen und nahmen anschließend Kontakt zu Wiegand Glas, einen der größten Glasbehälterproduzenten Deutschlands, auf. 

Die neue Eco2Bottle ist eine Bordeaux-Flasche, die zu 93 Prozent aus grünen Altglasscherben entsteht. Der Durchschnittsanteil von Altglas in der Behälterproduktion liegt bei 60 Prozent. Mit einem Gewicht von 390 Gramm ist die Eco2Bottle 20 Prozent leichter als vergleichbare Flaschen bei Wiegand. Dies reduziere sowohl den Ausstoß während der Produktion, als auch auf dem Frachtweg. Langfristiges Ziel sei es, das Gewicht weiter zu reduzieren, um so auch weitere CO2-Einsparungen auf Transportwegen zu erzielen. Außerdem konnte während der Produktion der CO2-Ausstoß durch den Einsatz von klimaneutralem Strom aus 100 Prozent Wasserkraft reduziert werden. 

Durch diese Maßnahmen können die Emissionen bei der Eco2Bottle um mehr als 30 Prozent gesenkt werden, so Wiegand.

Die bisher nicht vermeidbaren CO2-Emissionen werden durch eine Beteiligung am Klimaschutzprojekt »Bäume pflanzen in Deutschland« ausgeglichen. Der regionale Aspekt des Klimaausgleichs war für Geschäftsführer Nikolaus Wiegand dabei ein wichtiger Faktor.

»Schon nach kurzer Zeit war klar, dass wir der erste Vertriebspartner in Deutschland sein werden, der die Eco2Bottle in die Regale bringt. Unser Sontino BioVegan ist hierfür der perfekte Wein«, freut sich Patrick F. W. Langguth. »Sowohl das Produkt als auch der Behälter stehen schon für sich alleine für Nachhaltigkeit – aber beide zusammen heben sich auf ein neues Level.« cg/ek

Anzeige