Neue Bioweinmesse an der Mittelhaardt

Mittwoch, 2. April 2014 - 13:00
Events
Messen
„1. Öko-Wein-Convent“ an Pfingsten in Deidesheim
„Erstes Öko-Wein-Convent“ an Pfingsten in Deidesheim unter der Schirmherrschaft von Ministerin Uli Höfken - Bio-Weingüter präsentieren sich in der ehemaligen Deidesheimer Synagoge.
 
„In vino veritas – wie viel Wahrheit ist im Wein?“ lautet das Motto des 1. Öko-Wein-Convents als regionale Veranstaltung in der ehemaligen Synagoge in Deidesheim. Im eleganten Ambiente des ehrwürdigen Hauses dreht sich zwischen dem 6. und 9. Juni (Pfingsten) alles um die besten Bioweingüter der Mittelhaardt und der benachbarten Region.
 
An zwei Tagen präsentieren zwölf Betriebe in der alten Synagoge ihre Bio-Wein- Spezialitäten dem Publikum. Eingerahmt wird die Messe mit den 12 „Weinaposteln“ von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm:
In einem Impulsvortrag von Johannes Steinmetz wird am Freitag, dem 6.6. ab 18:00 Uhr das diesjährige Schwerpunktthema „In vino veritas – wie viel Wahrheit ist im Wein?“ hinterfragt. Eine Podiumsdiskussion mit namhaften Weinkennern und gesellschaftlichem Bezug wird sich anschließen, moderiert von Martin Darting, dem bekannten Weinsensoriker. Eine Weinverkostung mit allen geladenen Gästen wird sich der Diskussion anschließen. Am Pfingstmontag wird sich das Programm „Mit allen Sinnen“ (Kultursommermotto Rheinland-Pfalz) fortsetzen: ab 14:00 Uhr wird Martin Darting in einem Seminar den Genuss und die Geschmacksvielfalt, das „Erlebnis Wein“ dem Publikum näherbringen. Mit der Verkostung des Publikumweins, dem „Resteleeren“, mit Musik der Band „winestoned“ und einer Ausstellung wird das Fest einen frohen Abschluss finden.
 
Der Öko-Wein-Convent geht auf eine Initiative des „Freundeskreis ehemalige Deidesheimer Synagoge e.V.“ zurück, der in diesem Jahr sein 20-Jähriges Bestehen feiert. Die Idee des 1.Vorsitzenden Dr. Franz-Josef Ratter ist es, Biowein und Kultur in der Region weiter zusammen zu bringen. Die Ernährung der Welt und der behutsame Umgang mit unserer Erde und ihren Ressourcen wird das Thema einer Reihe von Veranstaltungen sein, mit denen der Verein auf die Problematik von industrieller Massenproduktion von Lebensmitteln und den Konsequenzen für die nachfolgenden Generationen aufmerksam machen will. Wein, Wasser, Brot, etc. sind dabei die Themen, die angegangen werden. Jedesmal werden Genuss und Kultur eine zentrale Rolle spielen. Die jährliche Bioweinmesse an Pfingsten wird dabei ein roter Faden bleiben und parallel zu den „wine-change“ junger Winzer der Verbandsgemeinde im Schlossgarten und dem Slow-food-Markt im Weingut Reichsrat-von-Buhl stattfinden.
 
Geöffnet ist die Messe „Öko-Wein-Convent“ an zwei Tagen:
Samstag, 7.6. und Sonntag, 8.6. jeweils von 11-18 Uhr. Erwachsene bezahlen 10 Euro/Tag inklusive Verkostung.
Am Pfingstmontag wird für die Teilnahme am Seminar, Weinverkostung, Kaffee und Kuchen, sowie Musik für Nichtmitglieder ein Obulus von 15 € erhoben.

Anzeige