Axel Dahm, Sprecher der Bitburger Braugruppe, kehrt zum Monatsende dem Unternehmen den Rücken. (Foto: Bitburger)
Axel Dahm, Sprecher der Bitburger Braugruppe, kehrt zum Monatsende dem Unternehmen den Rücken. (Foto: Bitburger)

Axel Dahm verlässt Bitburger Braugruppe

Axel Dahm, seit September 2016 Geschäftsführer Marketing/Vertrieb und Strategie sowie Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe, wird das Familienunternehmen im gegenseitigen Einvernehmen zum Monatsende verlassen, wie es seitens des Unternehmens heißt.

„Wir danken Herrn Dahm für seinen unermüdlichen Einsatz für unser Unternehmen, gerade in den zurückliegenden Monaten, die für die Branche und auch die Braugruppe eine große Herausforderung waren und immer noch sind“, erklärt Dr. Dieter Heuskel, Vorsitzender der Aufsichtsgremien der Bitburger Unternehmensgruppe. „Beide Seiten haben sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht, aber mit Blick auf die großen, aktuellen Anforderungen haben wir uns auf-grund der unterschiedlichen strategischen Auffassungen zu diesem Schritt entschlossen“, führt Heuskel aus. Es gebe nach Unternehmensangaben derzeit noch keinen Nachfolger, die Suche nach einem neuen Marketing- und Vertriebsgeschäftsführer werde zeitnah erfolgen.

Axel Dahm sollt der Unternehmensgruppe auch weiterhin verbunden bleiben, unter anderem durch seine Tätigkeit im Beirat des Gerolsteiner Brunnens. //GZ

Schlagworte

GZ 13/22

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 13/2022 (Foto: Marco Kleebauer)

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Michel Pepa

Michel Pepa, Deutschland-Chef von Anheuser-Busch InBev, freut sich auf die Veranstaltungssaison: Er betrachtet Bier als das originäre soziale Netzwerk, das integraler Bestandteil der Festivals hierzulande sei. 

Aktuelles Interview: Pia Kollmar

Gerade erst hat die Oettinger Brauerei angekündigt, ihren Standort Gotha bis zum Jahresende teilweise zu schließen. Pia Kollmar, Gesellschafterin und Geschäftsführerin von Oettinger, begründet die Entscheidung in unserem aktuellen Interview und führt aus, welche Folgen daraus auf die Gebinde-Politik und das geplante Wachstum entstehen. 

Titelthema: Festivals

Hier spielt die Musik: Festivals sind für Hersteller eine gute Möglichkeit, ihre Marken und Produkte emotional aufzuladen - und um neue Zielgruppen zu erschließen.